Vortrag

Der steinige Weg zur Demokratisierung und Rechsstaatlichkeit in Afghanistan

Erfahrungen aus der EUROPOL Mission und Eindrücke aus Afghanistan

Reihe Lüneburger Gespräche in Kooperation mit dem Standort und dem Aufklärungslehrbataillon 3 "Lüneburg" der Bundeswehr

Details

Zur Person:

Jan Schürmann wurde am 11. Februar 1950 in Ellerbeck im Landkreis Osnabrück geboren. Nach seinem Realschulabschluss 1966 trat er als Polizeischüler in den Polizeidienst des Landes Niedersachsen ein. Ab 1967 erfolgte seine weitere Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei Hannover. 1970 stieg Schürmann in den Einsatz- und Ermittlungsdienst in Georgsmarienhütte ein. Nachdem Schürmann ein Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst absolviert hatte, wurde er Führungsbeamter im Stabsbereich des Kommandeurs der Schutzpolizei im Regierungsbezirk Osnabrück. 1978 arbeitete Schürmann als Fachlehrer und Lehrsaalleiter der Landespolizeischule Niedersachsen. Von 1985-1990 studierte Schürmann Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück. Anschließend wurde er als Fachgruppenleiter für Rechtswissenschaften zur Fachhochschule der Polizei nach Sachsen Anhalt versetzt. Im Jahr 2002 wurde Schürmann zum Europäischen Polizeiamt EUROPOL nach Den Haag abgeordnet, wo er in der Abteilung Recht und internationale Zusammenarbeit tätig war. Von 2005-2006 war Schürmann Stellvertretender Regionalkommandeur Pristina, Stabschef des Police Commissioners der UN Mission im Kosovo sowie Leiter des deutschen Polizeikontingents. Ab 2008 bis Oktober 2009 arbeitete Schürmann als Berater des afghanischen Justizministers und des stellvertretenden Innenministers für die Europäische Polizeimission in Afghanistan. Im Oktober 2009 wurde Schürmann Fachbereichsleiter der Rechtswissenschaften der FH Polizei. Im März 2010 wurde Schürmann pensioniert.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Offizierskasino der Theodor-Körner-Kaserne, Fuchsweg, 21337 Lüneburg

Referenten

  • Polizeidirektor a.D. Jan Schürmann
    • bis vor kurzem tätig als Berater des afghanischen Justizministers und des stellvertretenden Innenministers in Fragen der Europäischen Polizeimission in Afghanistan (EUPOL)
      Kontakt

      Dr. Klaus Jochen Arnold

      Dr

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

      Jochen.Arnold@kas.de +49 331 748876-12 +49 331 748876-15
      Schürmann KAS