Seminar

Interkulturelle Kompetenz in der Kommunalpolitik: Know-how für eine bessere Verständigung zwischen den Kulturen

Wie komme ich vor Ort mit Migranten in den Dialog?

Tagesseminar zur interkulturellen Kompetenz. Ein Seminar für Kommunalpolitiker, Ratskandidaten und politisch interessierte Bürger

Details

Wie komme ich mit den Migranten meiner Gemeinde in Kontakt? Wie gehe ich mit einer Einladung zum Tag der Offenen Moschee um? Wie habe ich mich bei Veranstaltungen mit islamisch-religiösem Hintergrund zu verhalten, darf ich an einem "Fastenbrechen" teilnehmen, welche Feiertage sind zu respektieren und welche "Fettnäpfe" sollte man im täglichen Umgang miteinander vermeiden?

Darum geht es bei diesem Tagesseminar über Umgangsformen, Konventionen, Chancen und Risiken. Im Vordergrund steht die Verbesserung im Miteinander mit Menschen muslimischen Glaubens. Auch über Ängste und Befürchtungen soll in diesem Kreise gesprochen und Chancen zum Dialog aufgezeigt werden. Angesichts anderer Erziehung, Traditionen, Werte und Ideale fällt manchem (Kommunal-)Politiker oder kommunalen Verwaltungsmitarbeiter der direkte Kontakt zu Migranten schwer. Das muss nicht sein und deshalb will dieses Tagesseminar einen Beitrag dazu leisten, Berührungsängste gegenüber anderen Kulturen abzubauen und zu beseitigen - gleichwohl ohne die Risiken zu verschweigen.

Dr. Mohammad Heidari ist Trainer und Coach in Sachen "interkultureller Kompetenz" und schult Führungskräfte, Fimenmitarbeiter und Verwaltungen für den besseren Umgang der Mitarbeiter untereinander und gebenüber den Kunden. Das Ziel ist es, über kulturelle und religiöse Unterschiede hinweg den Dialog zu erleichtern. Davon können jetzt auch Sie mit diesem kurzen Tagesseminarangebot insbesondere als Kommunalpolitiker, Kandidat zur Ratswahlen und auch als kommunaler Verwaltungsmitarbeiter profitieren, auch andere Interessenten sind willkommen.

Ablauf am Samstag, 14. Mai 2011

11.00 Uhr

Begrüßung durch den Tagungsleiter, Jörg Jäger (Leiter des BWK Hannover)

11.15 Uhr

Erstkontakt, Vertrauensaufbau und Dialog – Worauf muss ich achten?

12.45 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

Chancen und Gefahren zwischen gewünschter Annäherung und riskanter politischer Instrumentalisierung

15.15 Uhr

Kaffeepause

15.30 Uhr

Offene Gesprächsrunde: Ängste, Befürchtungen, Austausch über eigene Erfahrungen, Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

17.00 Uhr

Seminarkritik

17.15 Uhr

Ende des Seminars

Organisatorische Hinweise:

Die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro inkl. Mittagessen und Kaffeepausen.

Während der Veranstaltung sind Sie Gast der Konrad-Adenauer-Stiftung. Verpflegung zu den im Programm ausgewiesenen Zeiten ist im Teilnehmerbeitrag enthalten. Getränke, Telefon, u.ä. gehen zu Ihren Lasten. Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sie erhalten auf Wunsch am Ende des Seminars eine Teilnahmebestätigung.

Bitte melden Sie sich auf beiliegender Faxantwortkarte an. Oder schreiben Sie uns eine mail unter kas-hannover@kas.de mit vollständigen Kontaktdaten.

Sie bekommen nach der Anmeldung eine schriftliche Bestätigung zugeschickt, die alle weiteren Informationen (wie Überweisung des Teilnehmerbeitrages) enthält.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Leinstr. 8PBF Niedersachsen,
30159 Hannover
Deutschland

Alternativer Veranstaltungsort

KAS-Bildungswerk Hannover, Leinstraße 8, 30159 Hannover, 1. Etage

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Mohammad Heidari
    • Köln (Trainer und Coach für interkulturelle Kompetenz und Personal-/Organisationsentwicklung)
      Kontakt

      Jörg Jäger

      Dr. Heidari KAS