Vortrag
ausgebucht

Nachhaltige Entwicklung - Wie kann Deutschland wettbewerbsfähig und innovativ bleiben?

Rednertour "Zukunft Deutschland"

Eine Veranstaltung im Rahmen der bundesweiten Rednertour "Zukunft Deutschland" der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Konrad-Adenauer-Stiftung,

in der bundesweit durchgeführten Reihe "Zukunft Deutschland" möchten wir Antworten auf einige zentrale Fragen suchen, die uns heute und morgen beschäftigen. Wir nehmen nunmehr in der Region Hannover, im Kloster Wennisen, die Potentiale für eine nachhaltige Entwicklung in den Blick, durch deren Nutzung Deutschland sowohl innovativ wie auch wettbewerbsfähig bleiben kann.

Dafür haben wir mit Prof. Klaus Töpfer einen international hoch angesehenen Experten gewonnen, der als Exekutivdirektor des von ihm gegründeten "Institute of Advanced Sustainability Studies" in Potsdam (IASS - Institut für fortgeschrittene Nachhaltigkeitsstudien) sich mit diesen Fragen beschäftigt, nachdem er als Bundesumwelt- und Bundesbauminister unter Helmut Kohl und als Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) mit Sitz in Nairobi viele Jahre politische Verantwortung getragen hat.

Kaum ein anderer ist vom Gedanken an eine gelingende Umweltpolitik, die zugleich Menschenschutz ist, so überzeugt wie er. Aber leben wir nicht in einer Welt, in der das immer noch als nachrangig gilt oder immer wieder in Vergessenheit gerät? Was bewegt sich und lässt sich noch bewegen im Blick auf eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland, Europa und der Welt?

Wir laden Sie zu Vortrag und Diskussion ein. Zuvor wird sich die Parlamentarische Staatssekretärin, Frau Dr. Maria Flachsbarth MdB, die Veranstaltung mit einem Impulsbeitrag begleiten.

Programm

Begrüßung/Moderation

Jörg Jäger, (Landesbeauftrager der Konrad-Adenauer-Stiftung für Niedersachsen und Leiter des Politischen Bildungsforums Niedersachsen)

Grußwort Christoph Meineke (Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen)

Impulsbeitrag Dr. Maria Flachsbarth MdB (Parlamentarische Staatssekretärin, stellvertretende Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen)

Vortrag und Diskussion

Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister und UN-Untergeneralsekretär a.D., Direktor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam

Gegen circa 20.45 Uhr Einladung zum weiteren Gespräch bei einem Umtrunk im unmittelbaren Anschluss an die Veranstaltung.

Prof. Dr. Klaus Töpfer, geb. 1938, verheiratet, Vater von drei Kindern, Volkswirt, Prof. für Raumforschung und Landesplanung, ist seit 1972 Mitglied der CDU. Er war u.a. Minister für Umwelt und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz, Bundesumwelt- und Bundesbauminister unter Bundeskanzler Helmut Kohl bevor er 1998 das Amt des Exekutivdirektors des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi antrat, das er bis 2006 wahrnahm. Seit 2008 ist er Vizepräsident der Deutschen Welthungerhilfe, seit 2009 Direktor des von ihm gegründeten Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam, in dem über alternative nachhaltige Entwicklungen geforscht wird. 2011 übernahm er den Vorsitz der von der Bundesregierung Merkel in Folge der Katastrophe in Fukushima eingesetzten Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung in Deutschland.

Anfahrthinweise:

ÖPNV: Die Fahrt vom Hbf. Hannover bis zurm S-Bahnhof Wennigsen (Deister) dauert nur 25 Minuten (Linie S1 oder S2). Hinfahrt Hbf. Hannover 18:03 S2, Gleis 1, an Bhf. Wennigsen 18:28, von dort Fußweg über Kurt-Schumacher-Straße, Bahnhofstraße zum Klosteramthof ca. 12 min (1.1 km). Rückfahrt beispielsweise um 21:30, 22:00 oder 22:30 Uhr ab Bahnhof Wennigsen, von dort in 25 min an Hannover Hauptbahnhof (Angaben ohne Gewähr. lt. www. bahn.de).

Anfahrt mit dem PKW: Nur 15 km südwestlich von Hannover gelegen ist das Johanniterhaus Kloster Wennigsen von der A2 und A7 schnell erreichbar, danach über die L391 bzw. L390/Degerserstraße zum Klosteramthof.

Anmeldehinweis:

Namentliche Anmeldungen zu dieser öffentlichen Veranstaltung waren bis zum 11. Juli an die E-Mail-Adresse kas-niedersachsen@kas.de möglich. Die Veranstaltung ist mittlerweile ausgebucht, es wird keine Warteliste geführt. Eine gesonderte Anmeldebestätigung erfolgt nicht, die Teilnahme ist kostenfrei.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kloster Wennigsen, Klosteramthof 5, 30974 Wennigsen (bei Hannover)

Referenten

Prof. Dr. Klaus Töpfer (ehem. Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des IASS ("Institut für fortgeschrittene Nachhaltigkeitsstudien")
Dr. Maria Flachsbarth (Parl. Staatssekretärin)
Grußwort: Bürgermeister Christoph Meineke
Kontakt

Jörg Jäger

Logo "Zukunft Deutschland" KAS
Klaus Töpfer, Portrait. (Quelle: Harald Odenahl/KAS-ACDP) (Quelle: Harald Odenahl/KAS-ACDP)
Dr. Maria Flachsbarth MdB KAS Niedersachsen
Kloster Wennigsen KAS Niedersachsen