Workshop

Populismus. Wirkungsweise und Umgang

Wochenendseminar für die Jugend der Landsmannschaften der Russlanddeutschen

Details

Populisten attackieren, was der Mitte unserer Gesellschaft lange Zeit wichtig war und noch immer ist: Weltoffenheit, Toleranz, Solidarität und ein geeintes Europa. Wir wollen die Jugend der Russlanddeutschen in Theorie und Praxis fit machen, populistische Parolen erkennen und argumentativ „entzaubern“ zu können. Darauf aufbauend beschäftigen wir uns mit der Rolle von Influencern im politischen Meinungsbildungsprozess und dem Bereich kritischer Umgang mit Social Media Kanälen.

Programm

Samstag, 19. Oktober 2019
 

bis 10.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
 

10.00 Uhr – 11.30 Uhr Was ist eigentlich Vernunft?

Populismus und Vernunft; der Selbstwiderspruch als Zeichen

für Unglaubwürdigkeit; operative Aufmerksamkeit: Wenn einer redend beklagt, dass er mundtot gemacht werde...
 

11.30 Uhr – 13.00 Uhr Wie funktioniert eigentlich Populismus?

Populismus als Auflösung der Demokratie; Die Menschenwürde, unsere Verfassung (GG), der Populismus

und ich; *Wofür* bin ich eigentlich, wenn ich Populismus ablehne?; Warum bin ich eigentlich dafür?; Die polternde Macht des „Gegen...“ und die kreative Kraft des „Für...“
 

13.00 Uhr – 14.00 Uhr Mittag
 

14.00 Uhr –15:30 Uhr Wie rede ich denn mit Populisten?

Populismus als Redeform und Sprachspiel; Wie funktionieren

populistische Thesen und wie kann ich das erkennen und kontern (lehren)?; Der unsichtbare Dritte als Ziel meines Handelns; Wann bin ich eigentlich (noch) Demokrat?; Typische Fallen, die Populisten uns stellen, und wie man sie aushebelt
 

16:00 Uhr – 17.30 Uhr Wie wirkt Populismus? Was sind Gegenmittel?

Typische Strategien populistischer Beeinflussung; Manipulation im Alltag; das Liberale, das Libertäre und das Passiv-Aggressive; die Macht des (Wort)Bilds; Der Horrorfilm als Vorbild; das kleine Einmaleins des rationalen Denkens
 

18.00 Uhr – 19.00 Uhr Abendessen
 

Sonntag, 20. Oktober 2019
 

8.00 Uhr – 09.00 Uhr Frühstück
 

9.00 Uhr – 10.00 Uhr Die Rolle des Influencers im politischen Meinungsbildungsprozess

Nicola Koch: Politik und Social Media, Einfluss auf die junge Generation, Chancen neue Zielgruppen zu erreichen
 

10.00 Uhr – 13.00 Uhr Social Media, Chancen, Nutzen, Risiken

Charleen Florijn: Kritischer Umgang mit den Sozialen Medien, Wie erkennen ich „Fake News”?, Wie kann ich mich selbst im Netz schützen?, Wachsamkeit im Netz
 

13.00 Uhr – 13.30 Uhr Abschluss und Feedback

 

Referenten

Dr. Thomas Thielen ist promovierter Philologe. Er arbeitet mit der KAS seit 2018 zusammen. Er arbeitet als Pädagogischer Leiter in einem Studienseminar und unterrichtet selbst Latein, Englisch, Philosophie und Werte und Normen. Neben dieser Tätigkeit berät er in verschiedenen Foren Politiker und Journalisten großer Tageszeitungen bzgl. der rhetorischen Mittel und grundlegenden Strategien der Populisten, die er in einem Team von Historikern, Soziologen, Philosophen und Linguisten erforscht hat. Momentan arbeitet er an einem Schulbuch, in dem das Konzept des Seminars für verschiedene Fächer elaboriert und angewendet wird. Er unterstützt, etwa in den sozialen Medien, Gruppen (#ichbinhier, Journalisten-Foren, Schülerinitiativen), die Counter Speech gegen populistische Parolen betreiben.



Charleen Florijn ist freie Journalistin und arbeitet unter anderem für das Magazin Orange by Handelsblatt. Nebenbei absolviert sie die Journalisten-Ausbildung der Konrad-Adenauer-Stiftung und gibt Social-Media-Trainings. Während des Studiums der Medienwissenschaften und Interkulturellen Kommunikation in Bonn beschäftigte sie sich schwerpunktmäßig mit den Themen Politische Online-Kommunikation, Social Media Kampagnen und Extremismus im Netz.



Nicola Koch ist Absolventin der Hochschule Hannover im Bereich Public Relations und hat sich in ihrer Abschlussarbeit mit der Rolle von Influencern im politischen Meinungsbildungsprozess vertieft beschäftigt.

Hinweis

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und Print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf.

Ihre Persönlichen Daten werden nach den Datenschutzvorschriften verarbeitet. Dabei halten wir uns an die Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Rückmeldungen/Feedback

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne nach der Veranstaltung an das Politische Bildungsforum Niedersachsen richten:

kas-niedersachsen@kas.de oder an feedback-pb@kas.de

Die vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf unserer Internetseite.

Teilen

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

DJH Jugendherberge Mardorf Warteweg 2, 31535 Neustadt am Rübenberge

Referenten

Dr. Thomas Thielen
Charleen Florijn
Nicola Koch
Kontakt

Manuel Ley

Manuel Ley

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

manuel.ley@kas.de +49 511-4008098-17 +49 511-4008098-9
Kontakt

Isabelle Bünemann-Pawel

Isabelle Bünemann-Pawel

Sekretärin/Sachbearbeiterin

isabelle.buenemann-pawel@kas.de +49 511-4008098-14 +49 511-4008098-9