Veranstaltungen

Workshop

Populismus. Wirkungsweise und Umgang

Wochenendseminar für die Jugend der Landsmannschaften der Russlanddeutschen

Event

Adenauer on Tour

70 Jahre Grundgesetz

Seminar

Klare Kante!

Schülerseminar zum Umgang mit populistischen Parolen
Populisten attackieren, was der Mitte unserer Gesellschaft lange Zeit wichtig war und noch immer ist: Weltoffenheit, Toleranz, Solidarität und ein geeintes Europa. Wir wollen junge Menschen in Theorie und Praxis fit machen, populistische Parolen erkennen und argumentativ „entzaubern“ zu können.

Seminar

Berlin - Ort der Politik und Geschichte

Berlin-Exkursion anlässlich 30 Jahre Friedliche Revolution

Seminar

Politik erklären! - Demografischer Wandel und soziale Projekte in Kommunen erfolgreich gestalten!

Aufbaukurs Kommunalpolitik in Wathlingen und Hannover

Studien- und Informationsprogramm

30 Jahre Friedliche Revolution – Warum wir das DDR-Unrecht nicht vergessen dürfen!

Tages-Exkursion zum Grenzlandmuseum Eichsfeld
Bus-Exkursion

Seminar

Öffentlichkeitsarbeit und Politische Kommunikation

Kombi-Intensiv-Seminar
Das Kombi-Intensiv-Seminar beinhaltet die verschiedensten Komponenten. Vermittelt werden Medienkompetenz und die rhetorischen Fertigkeiten, um sich im politischen Alltag aktiv einbringen zu können.

Vortrag

Goslarer Rede 2019

Goslarer Rede anlässlich des Gründungsparteitages der CDU Deutschlands vom 20.-22. Oktober 1950 unter dem Motto: „Einigkeit und Recht und Freiheit”
— 8 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 8 von 11 Ergebnissen.

Veranstaltungsberichte

„Rommel ist und bleibt ein Mythos“

von Caroline Lasserre

Umstrittene Erinnerung: Erwin Rommel und der militärische Widerstand gegen Hitler
„Die einen würden ihn als ritterlichen Offizier und mutigen Widerstandskämpfer bezeichnen, während seine Kritiker in ihm die Versinnbildlichung des NS-Terrors sehen“, so leitete Dr. Peter Lieb, Lehrbeauftragter an der Royal Military Academy Sandhurst, seinen einstündigen Vortrag über einen der umstrittensten Generäle der Wehrmacht ein. Insgesamt folgten knapp 150 Zuhörer dem KAS-Mittagsgespräch im Leineschloss in Hannover.

Veranstaltungsberichte

Helikopter-Eltern - Warum Eltern ihre Kinder zu sehr verwöhnen

von Jörg Jäger

Josef Kraus brillierte mit seinen Thesen in Hannover
Schon die acht Thesen und drei Appelle im knapp einstündigen launigen Vortrag von Josef Kraus, seit inzwischen 1987 deutscher Lehrerverbandspräsident, sorgen für allerhand „Aha-Effekte“ bei den über 100 Zuhörern im Leineschloss. „Helikopter-Eltern – Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung“ lautete analog seines Buches der Titel der unterhaltsamen und erkenntnisreichen Veranstaltung in der Reihe der Konrad-Adenauer-Stiftung „Das Beste für mein Kind“.

Veranstaltungsberichte

"Je eher, desto besser"

von Reinhard Wessel

Die militärische Führung Deutschlands und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs
Nach der "Fischer-Kontroverse" in den sechziger Jahren kommt die Debatte, wer für den Ausbruch des 1. Weltkriegs Verantwortung trägt, erneut in Fahrt. Das gilt vor allem auch für Deutschland. Mit der Veröffentlichung seines Buches "Die Schlafwandler" traf der in Cambridge lehrende Historiker Christopher Clark offenbar den Nerv der Zeit vor allem in Deutschland, das in der Öffentlichkeit als "Entlastung" Deutschlands verstanden wurde.

Veranstaltungsberichte

Bildungsgerechtigkeit ist machbar - aber wie?

von Reinhard Wessel

Prof. Zierer: "Nicht Schulstrukturen verschlimmbessern, sondern an der Qualität des Unterrichts arbeiten"
Der Begriff Bildungsgerechtigkeit stand im Mittelpunkt der schulpolitischen Diskussion im Anschluss an den sog. Pisa-Schock Anfang dieses Jahrtausends, die einige gravierende Veränderungen zur Folge hatte.

Veranstaltungsberichte

"Das Gegenteil von gut ist nicht schlecht, sondern gut gemeint."

von Caroline Lasserre

Mittagsgespräch im Ratskeller Bückeburg
Knapp 140 Interessierte folgten den Ausführungen Prof. Dr. Hermann von Laer, emeritierter Hochschullehrer, zum Thema „Soziale Marktwirtschaft – Was heißt hier eigentlich ‚sozial‘?“. Der Volkswirt ging dabei besonders auf das Subsidiaritätsprinzip und die beiden Gegensätze Freiheit und Gleichheit ein.

Veranstaltungsberichte

„Geschichte kann auch Spass machen!“

von Caroline Lasserre

Welfen auf Englands Thron – Die Personalunion
Zur Begrüßung wies der Vertreter der KAS, Reinhard Wessel, auf das übergroße Interesse an dem Vortrag hin, der bereits mehrere Wochen vor Beginn ausgebucht gewesen sei. Über 200 Interessierte folgten im vollbesetzten Vortragssaal im Leineschloss-Restaurant den eloquenten Ausführungen Jürgen Gansäuers über die Personalunion zwischen dem Kurfürstentum Hannover und dem Königreich England.

Veranstaltungsberichte

„Ich bin gutwillig, aber nicht naiv.“

von Caroline Lasserre

Dr. Hans-Gert Pöttering zu Gast in Hildesheim
Im Rahmen seiner Lesereise machte Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP auch Halt in Hildesheim und stellte im Römer- und Pelizaeus-Museum vor rund 100 Gästen seine neu erschienene Autobiographie „Wir sind zum Glück vereint – Mein Europäischer Weg“ vor. Seine langjährige Kollegin Prof. Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl MdEP betonte in ihrem Grußwort, sein Werk spiegele „die grundlegende Überzeugung seiner ganzen Arbeit wider“.

Veranstaltungsberichte

Watch the Gap: Renten- und Einkommenslücken der Frauen im Blickpunkt

von Caroline Lasserre

Fachtagung in Kooperation mit dem Landesfrauenrat
„Wenn sie etwas gesagt haben wollen, fragen Sie einen Mann. Wenn sie etwas getan haben wollen, fragen Sie eine Frau“, zitierte Ute Bertram MdL Margaret Thatcher in ihrem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung. „Frauen müssen lernen, einfach zu zugreifen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Sie sind häufig sehr fleißig, aber nicht so machtorientiert wie Männer“, beschrieb die CDU-Politikern im Folgenden die Hürden vieler Frauen. Die Fachtagung „Eines ist zu wenig – alles ist zuviel“: Frauen in Familie, Erwerbsleben und Ehrenamt“ fand vor mehr als 100 Zuhörerinnen im Courtyard Hannover statt.

Veranstaltungsberichte

„Die Basis einer Beziehung kann man nicht im Fanshop kaufen“

von Caroline Lasserre

Fankultur und Gewalt an deutschen Fußballstadien
„Rettet den Sport! Streicheleinheiten oder harte Hand gegen Hooligans!?“ unter dieser Überschrift lud die KAS zu einer Diskussion im Forum Peine ein, die sich mit den Gewaltausschreitungen um und in deutschen Fußballstadien beschäftigte. Wichtig sei die Veranstaltung, „weil wir dazu beitragen wollen, Fans, Polizei und Vereinsvertreter ins Gespräch zu bringen“, so Jörg Jäger, KAS-Landesbeauftragter, zur Begründung dieser Veranstaltung. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung sorgten unbekannte Rowdys für Aufsehen, die das Forum Peine in der Vornacht durch aufgesprayte Hasssprüche beschädigten.

Veranstaltungsberichte

"Weder Freude noch Wehmut"

von Caroline Lasserre

Dr. Pöttering besuchte im Rahmen seiner Lesereise die Landeshauptstadt Hannover
„Es ist ein lesenswertes, hoch spannendes und sehr politisches Buch“, beschrieb David McAllister, Vorsitzender der CDU in Niedersachsen, die neu erschienene Autobiographie von Dr. Hans-Gert Pöttering in seinem Eingangsstatement. In seinem Buch „Wir sind zu unserem Glück vereint: Mein europäischer Weg“ erinnert sich Dr. Pöttering an Begegnungen mit bedeutenden Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft und schildert, wie wichtige politische Entscheidungen in der Europäischen Union getroffen wurden. Am Freitagabend stellte er sein Werk vor gut 150 Zuhörern in der Börse Hannover vor.