Publikationen

Einzeltitel

‘CORRIDORS, CULTURE & CONNECTIVITY’

MONOGRAPH SERIES CPEC

Corridors, Culture and Connectivity, a monograph series, is Pakistan China Institute’s latest research project that debut in 2015. The monographs encompass topics ranging from regional economic integration and development to geostrategic significance and socio-cultural dynamics in and of the Asian region, as well as international developments that have a bearing on Pakistan-China relations in particular, and the region as a whole. Konrad-Adenauer-Stiftung Pakistan facilitated PCI for publishing this insightful research.

Länderberichte

70 Jahre Pakistan

von Lutz Viehweger

Eine bewegte Geschichte

Am heutigen 14. August 2017 feiern wir den 70. Jahrestag der Unabhängigkeit Pakistans. In Zeiten einer politischen Krise, die mit dem Rücktritt des regierenden Premierministers Nawaz Sharif noch kein Ende gefunden hat, ist es ratsam sich die politischen und soziokulturellen Rahmenbedingungen Pakistans genauer anzuschauen.

Einzeltitel

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering:

Einzeltitel

Flucht und Migration

Weltweite Reaktionen

Die Themen Flucht und Migration stehen bereits seit längerem im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung Deutschlands und Europas und haben mit der jüngsten Zuspitzung der Flüchtlingsproblematik eine rasante Dynamik entwickelt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat zusammengetragen, wie das Thema in anderen Regionen der Welt wahrgenommen wird und welche eigenen Erfahrungen es dort gibt. Darüber hinaus haben unsere Auslandsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen die aktuelle Stimmung und den Tenor politischer Diskussionen in den Mitgliedsstaaten der EU und ihren Anrainer-Staaten eingefangen.

Länderberichte

Terroranschläge in Paris

von Ronny Dirk Heine

Reaktionen aus Pakistan

Die erneute Veröffentlichung islamkritischer Karikaturen im französischen Satiremagazin „Charlie Hebdo“ am 14. Januar ist in Pakistan auf breite Ablehnung gestoßen und hat bei Politik und Gesellschaft zu teils heftigen Reaktionen geführt.

Einzeltitel

Terroranschläge in Paris: Reaktionen der islamischen Welt

Zwischen Verurteilung und Erklärungsversuchen

Die Terroranschläge auf die Redaktion des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo und die Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt mit insgesamt 17 Toten haben weltweit Bestürzung hervorgerufen. Im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte steht seitdem nicht nur die effiziente Bekämpfung des Terrorismus, sondern auch die grundsätzliche Rolle von Gewalt im Islam und bei Muslimen.

Einzeltitel

"Regierung Sharif ist jetzt in der Bringschuld"

Ronny Heine im SRF-Interview

In der Nacht auf den Pfingstmontag haben radikal-islamische Taliban den Flughafen der pakistanischen Millionenstadt Karachi gestürmt. Sie lieferten sich stundenlange Gefechte mit pakistanischen Sicherheitskräften. Die Bilanz: mehr als 30 Tote. Einen erneuten Angriff von heute Morgen konnten die Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben abwehren. Offizielle Reaktionen der Regierung gibt es bislang nicht. Über die Lage im Land und die Herausforderungen für die Regierung sprach Ronny Heine, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Pakistan, im SRF-Interview.

Länderberichte

Keine Überraschung in Pakistan

von Ronny Dirk Heine

Kandidat der regierenden PML-N zum neuen Staatspräsidenten gewählt

Nachdem am 11. Mai in Pakistan Parlamentswahlen auf nationaler und auf Provinzebene stattfanden, folgte am 30. Juli die Wahl des neuen Staatspräsidenten. Gewinner der Wahl und damit künftiger Staatspräsident ist erwartungsgemäß der Kandidat der Pakistan Muslim League - Nawaz (PML-N), Mamnoon Hussain, der mit großer Mehrheit gewählt wurde. Neben dem Amt des Premierministers, das seit 5. Juni Nawaz Sharif innehat, ist mit dem Präsidentenamt nun auch die zweite Schlüsselposition des Landes in der Hand der PML-N.

Länderberichte

Pakistan hat gewählt – und für einen politischen Wechsel gestimmt

von Ronny Dirk Heine

Bisherige Regierungspartei "Pakistan People's Party" auf Platz zwei

Am 11. Mai fanden in Pakistan Parlamentswahlen auf nationaler und auf Provinzebene statt, die als historisch bezeichnet werden können – zum ersten Mal in der Geschichte des Landes hat eine demokratisch legitimierte Regierung eine komplette Legislaturperiode von fünf Jahren überstanden und wird die Verantwortung an eine ebenfalls zivile Regierung übergeben.

Länderberichte

Tanz auf dem Vulkan?

von Babak Khalatbari

Pakistan nach dem Tod von Osama bin Ladin

Das Jahr 2011 markiert einen historischenWendepunkt im Kampf gegen den internationalenTerrorismus. Im Rahmen einerKommandoaktion töteten am 2. Mai NavySeals den spirituellen Führer von al-Qaida.Der Tod Osama bin Ladins kann als wichtigerErfolg der Weltgemeinschaft bewertetwerden. Daher verwundert es nicht,dass man sich vielerorts über die Tötungdes Terrorpaten erleichtert zeigte - in denUSA wurde dessen Eliminierung sogarteilweise bejubelt und gefeiert.
— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 24 Ergebnissen.