"Millenials für den Wandel"

Politische Nachwuchsschule

“Millennials für den Wandel” ist der Name der von der KAS ins Leben gerufenen politischen Fortbildungsschule EFP. Zur Teilnahme an derselben können sich Jugendliche, die zu einer politischen oder sozialen Organisation sowie zur Generation der sogenannten "Millennials" (geboren zwischen Mitte der 80-er Jahre und dem Jahr 2000) gehören, aus ganz Peru mit einem konkreten Projekt bewerben. Ziel ist, die Aktivität sowie das Auftreten der Jugendlichen innerhalb derselben oder ihrer jeweiligen politischen Parteien zu verbessern.

In dem Ausbildungsprozess werden ihnen die Werte und Prinzipien einer Demokratie näher gebracht, politische System analysiert und die sozialpolitischen Herausforderungen in Peru und der Welt evaluiert, insbesondere vor dem Hintergrund neuer Technologien und einem internationalen Kontext.

Jedes Jahr nehmen Jugendliche aus verschiedenen Parteien und Organisationen, wie z.B. PPC, APRA, PPK oder Jóvenes Morados, an der EFP (Escuela de Formación Política) teil. In drei Treffen diskutieren sie sowohl mit unterschiedlichen Experten über aktuelle politische Fragestellungen, vertiefen ihre Kenntnisse über das politische System Perus und durchlaufen einen Prozess der Auto-Evaluierung ihrer eigenen Projekte. Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Fortbildungen liegt es an ihnen, auf welche Art und Weise sie das Erlernte zugunsten der Demokratie in die Realität umsetzen.

Kontakt

Ximena Docarmo

Ximena Docarmo bild

Projektkoordinatorin

Ximena.Docarmo@kas.de +51 1 41 66 107
EFP2019_2daFase (2) herunterladen