Mediterranean Dialogue Series

Europa und das südliche Mittelmeer im Dialog

Die Publikationsreihe trägt die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen aus Expertentreffen aus dem nördlichen und südlichen Mittelmeerraum zusammen, um ein tiefergehendes Verständnis der Region zu fördern und den euro-mediterranen Dialog voranzutreiben. Die Publikationen behandeln aktuelle Fragen regionaler Sicherheit, die Auswirkungen von Migrationsbewegungen auf Stabilität im Mittelmeer und Chancen für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Cybered Conflict in the Middle East

Mediterranean Dialogue Series 15

Cyber-Kapazitäten besitzen ein enormes geopolitisches Potenzial. Cyber-Technologie ist zunehmend verflochten mit gängigen Machtmitteln wie Diplomatie, Wirtschaft und Militär. Die im Cyber-Raum nebensächliche Bedeutung geographischer Nähe für zwischenstaatliche Konflikte verlangt nach einem Umdenken in Verteidigungsstrategien. Im folgenden Konferenzpapier fassen Kristina Kausch und Lior Tabanksy einige der neuen Herausforderungen und Trends zu Cyber-Konflikten im Nahen und Mittleren Osten zusammen. Lesen Sie hier mehr...

China's Belt and Road Initiative and the Mediterranean Region: The Energy Dimension

Mediterranean Dialogue Series 14

Die im Rahmen der "Belt and Road Initiative (BRI)" konzipierte chinesische geo-ökonomische Strategie sieht die Schaffung eines global integrierten Netzwerks aus Liefer- und Versorgungsketten vor - insbesondere in den Produktions-, Transport- und Energiesektoren. Die vorliegende Analyse von Dr. Frank Umbach liefert einen Überblick über die Energiekomponente der Belt and Road Initiative und analysiert Chinas Strategie für den Energiesektor in der Mittelmeerregion und im Persischen Golf als Teil der breiteren Strategie für die MENA-Region. Lesen Sie hier mehr...

A Guide for EU-NATO Security Cooperation on Foreign Terrorist Fighters in the Euro-Mediterranean Region

Mediterranean Dialogue Series 13

In dieser Publikation liefert Dr. Can Kasapoglu einen Leitfaden für ein Terrorismusrisiko-Modell sowie einen Rahmen für die Analyse nachrichtendienstlicher Erkenntnisse in der Terrorismusbekämpfung in Anbetracht der bevorstehenden Bedrohung durch einen "mutierten Islamischen Staat" in der Mittelmeerregion, welche der Autor als "Black Banners Reloaded" bezeichnet. Lesen Sie hier mehr...

Russia in the Mediterranean: Strategies and Aspirations

Mediterranean Dialogue Series 12

Das Machtgleichgewicht im Mittelmeerraum hat sich in den letzten Jahren im Kontext zunehmender Unsicherheit über die US-Präsenz in der Region, der Rolle regionaler Akteure und verstärkt auch der Aktivitäten Russlands entscheidend verändert. Das vorliegende Policy Paper möchte einen Beitrag zur Diskussion über Russlands Ambitionen in der Region und damit einhergehenden Veränderungen des geopolitischen Gleichgewichts leisten. Lesen Sie hier mehr...

Options for Cooperative Security Solutions in North Africa

Mediterranean Dialogue Series 11

In der neuen Publikation der Mediterranean Dialogue Series analysiert Dr. Anouar Boukhars aktuelle Sicherheitsherausforderungen in Nordafrika und diskutiert in diesem Kontext die Verschiebungen von traditionellen Sicherheitsordnungen hin zu neuen Formen kooperativer Sicherheitsbereitstellung in der Region. Lesen Sie hier mehr...

EU Energy Supply and its Strategic Interests for Interregional Energy Cooperation with the Eastern Mediterranean Rim

Mediterranean Dialogue Series 10

Die vorliegende Publikation beleuchtet inwiefern die Entdeckung neuer offshore Gasressourcen im östlichen Mittelmeer Fragen von EU Energiesicherheit und die Nachfrage von Gasimporten beeinflussen, welche Rolle Russland in diesem Kontext spielt und welche Auswirkungen die neuen Dynamiken auf die Aussichten auf eine Kooperation zwischen EU und östlichen Mittelmeerländern im Energiebereich haben. Lesen Sie hier mehr...

Energy Security and Regional Cooperation in the Eastern Mediterranean Rim

Mediterranean Dialogue Series 9

In Zusammenarbeit mit dem KAS Büro Israel organisierte das KAS Regionalprogramm Südliches Mittelmeer von 8.-9. Juni einen Expertenworkshop zum Thema Energiesicherheit und regionale Kooperation im östlichen Mittelmeer. Lesen Sie hier mehr...

The Levant: From Ancient Gateway to Modern Chaos - The Search for a Regional Order

Mediterranean Dialogue Series 8

Die Levante als Region spielt seit jeher eine wichtige Rolle in internationaler Politik aufgrund ihrer geopolitischen Lage, ihrer Energieressourcen und ihrer Nähe zu islamischen, christlichen und jüdischen religiösen Stätten. Darüber ist die Region durch die diversen militärischen, politischen und wirtschaftlichen Interessen regionaler Akteure gekennzeichnet, die zahlreiche Konfliktlinien schaffen. Lesen Sie hier mehr...

Naval Balance of Power in the Mediterranean and Political-Military Trends

Mediterranean Dialogue Series 7

Die Mittelmeerregion hat sich zu einem der wichtigsten Schauplätze für internationale Sicherheit und Sicherheitspolitik entwickelt. Die Veröffentlichung analysiert die jüngsten politischen und militärischen Trends in der Mittelmeerregion und beleuchtet die Rollen der wichtigsten staatlichen und nicht-staatlichen Akteure. Lesen Sie hier mehr...

EU Migration Partnership Revisited

Mediterranean Dialogue Series 6

Migration und Mobilität sind seit geraumer Zeit ein Schwerpunkt zahlreicher Dialog- und Kooperationsformate zwischen der Europäischen Union und Ländern des südlichen und östlichen Mittelmeers. Im Rahmen des Workshops identifizierten die Experten bisherige Erfolge der bestehenden Instrumente und Initiativen, legten das Augenmerk jedoch auch auf Schwachpunkte und problematische Entwicklungen. Lesen Sie hier mehr...

Countering and Preventing Radicalization in the MENA Region and the EU

Mediterranean Dialogue Series 5

Bei einem internationalen Workshop in Brüssel diskutierten über 40 Fachleute aus verschiedenen Ländern der EU und der MENA-Region über die wachsende Vielfalt an Ideologien, Radikalisierungsursachen, präventive Ansätze und die verschiedenen Formen von gewaltbereitem Extremismus als globalem Phänomen. Lesen Sie hier mehr...

Power Beyond the State: Non-State Actors in the Broader Southern Mediterranean

Mediterranean Dialogue Series 4

Die Staaten der arabischen Welt befinden sich heutzutage in einer Situation, in der ihre schwachen institutionellen Strukturen zunehmend von nicht-staatlichen Akteuren in Frage gestellt werden. Experten aus der MENA-Region und aus Europa diskutierten das Phänomen nicht-staatlicher Akteure im südlichen Mittelmeerraum. Lesen Sie hier mehr...

North Africa and the EU: Partnership for Reform and Growth

Mediterranean Dialogue Series 3

Vertreter von Wirtschaftsorganisationen, Handelskammern und Hochschulen und Unternehmer und Wissenschaftler aus Algerien, Marokko und Tunesien diskutierten die bestehenden Herausforderungen für Wirtschaftswachstum und regionale Integration in Nordafrika. Das Ziel der Konferenz war es, mögliche neue Ansätze finden, um in Zusammenarbeit mit der EU diese Herausforderungen zu überwinden. Lesen Sie hier mehr...

Transformationsprozesse im Maghreb und die Zusammenarbeit zwischen Europa und dem südlichen Mittelmeerraum

Mediterranean Dialogue Series 2

Das Regionalprogramm veranstaltete ein internationales Seminar zum Thema „Transformationsprozesse im Magreb und die Zusammenarbeit zwischen Europa und dem südlichen Mittelmeerraum“. Ziel des Seminars war es, die Demokratisierungs- und Transformationsprozesse im Maghreb mit Schwerpunkt Tunesien und die Zusammenarbeit der EU mit den Maghreb-Staaten zu analysieren und wichtige Reformmaßnahmen im Hinblick auf die Zukunft in der Krisenregion zu diskutieren. Lesen Sie hier mehr...

The Mediterranean Basin: Migration Strategies and Policies

Mediterranean Dialogue Series 1

Das Regionalprogramm lancierte mit diesem Workshop ein langfristiges Dialog-Projekt, das sich mit den Herausforderungen und Konsequenzen der Flüchtlingswellen im Mittelmeerraum auseinandersetzt und ein Netzwerk für regelmäßige und umfassende Kooperation und Austausch zwischen den Akteuren der Region und den EU-Staaten ermöglichen möchte. Lesen Sie hier mehr...

Kontakt

Dr. Canan Atilgan

Dr

Leiterin Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer/Tunis

canan.atilgan@kas.de +216 70 02 94 60 +216 71 96 23 81
Kontakt

Veronika Ertl

Veronika Ertl bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

veronika.ertl@kas.de +216 70 02 94 60 +216 71 96 23 81
Logo der Mediterranean Dialogue Series