Veranstaltungsankündigung

Konferenz: "Corporate Social Responsibility: eine chilenisch-deutsche Perspektive"

Wir möchten Sie herzlich zu der Konferenz "Corporate Social Responsibility: Eine chilenisch-deutsche Perspektive" einladen, die am kommenden Montag, den 25. März, um 9:30 Uhr im Konferenzzentrum SOFOFA (Andrés Bello 2777, 3. Stock) stattfinden wird. Es wird über die soziale Verantwortung, die der Private Sektor in unserer Gesellschaft und insbesondere in Chile einnehmen sollte, debattiert werden. Teilnehmen wird der deutsche Experte Prof. Dr. André Habisch von der katholischen Universität Eichstätt, der bei seinen internationalen Auftritten das deutsche Modell der Sozialen Marktwirtschaft erklärt und verbreitet. Dieses Modell hat vielen Ländern Wohlstand und Stabilität gebracht.
Jetzt lesen
CC0 Lizenz

Neue Impulse für die Arbeitsmarktpolitik

Arbeit einspunktnull

„Arbeit ist mehr als Broterwerb. Sie bedeutet Teilhabe, Selbstverwirklichung und leistet einen gesellschaftlichen Beitrag. Kurzum: In seiner Arbeit kommt die Würde des Menschen in besonderer Weise zum Ausdruck. Mitgestaltung der Schöpfung ist ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Verständnisses vom Menschen. Vor diesem Hintergrund geht dieser Sammelband der Frage nach, wie sich Arbeit in Zeiten der Digitalisierung zukünftig entwickeln wird. Lesenswert!“ (Hermann Gröhe MdB, Stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion)
Jetzt lesen
Johanna Frank / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

World Wide Web

30 Jahre Internet

Vor 30 Jahren hat Tim Berners-Lee die Basis für die heutige weltweite Vernetzung durch das World Wide Web geschaffen. Worum es beim Internet Governance Forum geht, wie die Website der Stiftung früher aussah, und vieles mehr gibt es auf der Themenseite zu Digitalisierung.
Jetzt lesen
Michael Salvato / flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Zum Weltfrauentag 2019

Die Fortschritte beim Frauenwahlrecht seit 1919 sind weder linear noch selbstverständlich. Über Parität in Parlamenten und Parteien haben wir mit unserer Koordinatorin für Frauenpolitik gesprochen.
Jetzt lesen
snre / flickr / CC BY 2.0

Keimbahneingriffe und das kurze Gedächtnis der Öffentlichkeit

Lulu und Nana sind die ersten Menschen, deren Erbgut mit Hilfe von CRISPR/cas9 (Genome Editing) gezielt verändert wurde. Damit wurde eine Grenze überschritten. Keimbahneingriffe am Menschen galten bisher als Tabu. Es gibt viele Gründe, die für ein weltweites Verbot von Keimbahneingriffen sprechen.
Jetzt lesen

Senat

Senat würdigt Arbeit der KAS

Auf Einladung einiger Senatoren besuchte der Leiter des Dezentralisierungsprogramms den kenianischen Senat und nahm an dessen Sitzung teil. Der Vorsitzende begrüßte in seiner Eröffnungsrede die Vertreter der Konrad-Adenauer-Stiftung und ein Mitglied des Senats dankte in ihrer Rede der Stiftung für ihre Unterstützung der Dezentralisierung in Kenia und hob ihre Rolle in der Weiterentwicklung von Policies und Gesetzen sowie der Weiterbildung von politischen Entscheidungsträgern hervor.

Willkommen

Politische Entscheidungsprozesse in modernen und hoch technisierten Gesellschaften machen eine wissenschaftlich fundierte und anwendungsorientierte Politikberatung unabdingbar. Die immer komplexer werdenden nationalen und internationalen Herausforderungen verleihen dem Rat von Experten eine stetig wachsende Bedeutung.

 

 

Die Konrad-Adenauer-Stiftung trägt diesen Erfordernissen Rechnung und hat ihr Netzwerkwissen und ihre Beratungskompetenz in der Hauptabteilung Politik und Beratung (PuB) in Berlin gebündelt. Praxisorientierte Lösungsansätze für aktuelle Fragestellungen werden in den Bereichen Innenpolitik, Gesellschaftspolitik, Wirtschaftspolitik und Empirische Sozialforschung sowie Digitalisierung entwickelt.

 

Mehr über uns