Event

Jugend Digital - Schule neu gedacht!

Camp für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren

Die Digitalisierung hat in unseren Alltag längst Einzug erhalten. Wir shoppen, chatten oder teilen ganz selbstverständlich digital. Doch unser Schulsystem ist vielerorts noch längst nicht im digitalen Zeitalter angekommen. Wie kann sich das ändern? Wie bereichern digitale Unterrichtsinhalte den Lernerfolg? Und wie soll die Schule von morgen aussehen? Diese Fragen wollen wir diskutieren.

Details

Wir - das ist der Jugendbeirat der Konrad-Adenauer-Stiftung. Und wir möchten Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bundesgebiet zu einem zweitägigen Camp in Karlsruhe zusammenführen, um gemeinsam über die Zukunft im Bildungssystem zu sprechen. Dazu holen wir uns Unterstützung von Experten aus Wissenschaft und Praxis und laden ebenso einige der politischen Entscheidungsträger ein, die die Veranstaltung begleiten werden.

Die Einbeziehung des iPads in den Unterricht und das Erlernen von Programmier-Fähigkeiten sind ebenso Themen der einzelnen Workshops wie der Umgang mit Big Data oder die Identifizierung von Fake News. Das umfangreiche Programm zielt darauf ab, jedem die Möglichkeit zu geben, sich einzumischen und seine Ideen der Schule von morgen einzubringen.

Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler ​​​ab 16 Jahren (Teilnehmende von 16 bis 18 Jahren benötigen die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern!). Für die Anreise können Fahrtkosten bis zur Höhe von maximal 80€ erstattet werden. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. Auch die Verpflegung ist im Teilnahmebeitrag von 25€ enthalten.

Bei Fragen wendet Euch an jugendbeirat@kas.de.

Wir freuen uns auf spannende Tage!

Euer Jugendbeirat

 

Programm

Ab 15.30 Uhr Get to know each other

16.00 - 16.15 Begrüßung

16.15 - 16.45 Uhr Artificial Intelligence, Dr. Ulf Kerber, University of Education Karlsruhe

16.45 Uhr Speed-Dating mit Experten und Politikern

19.00 Uhr Abendessen und Get Together

Samstag, 12. November

09:30 - 11.30 Uhr Workshops

1. Fake News

Dr. Ulf Kerber, University of Education Karlsruhe

Fake News in der politischen Kommunikation sind im Social Media-Zeitalter zu einer ernst zu nehmenden Bedrohung für die Meinungsbildung und damit der Demokratie geworden. Durch das Internetzeitalter haben sich die Spielregeln für ihre Verbreitung und Wahrnehmung  grundlegend geändert, Trolle, Echokammern, Bots und künstliche Intelligenz spielen dabei eine starke Rolle.

Im Workshop werfen wir eine historische Perspektive auf dieses Themenfeld und lernen medienpsychologische und -gestalterische Effekte kennen und anwenden, die die Grundlage für Fake News und Meinungsmacher bilden können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Kommunikation mit Bildern und Memes, die uns heute im Umgang mit Social Media täglich begegnen. Es werden im Workshop spezielle Toolkits vorgestellt, mit denen man die Tricks der Meinungsmanipulateure besser verstehen lernen kann.
 

2. App-Based Learning

Maximilian Stoller,tablet- teachers, Realschule am Rennbuckel

Du musst einen Vortrag halten und willst deine Zuhörer überraschen? Dann bist du in diesem Workshop richtig.
Wir gestalten stylische Video-Sequenzen mit der App Adobe Spark Video. Nutze die Greenscreen-Technologie oder gestalte dein erstes Ebook. Am Ende evaluierst du gemeinsam deine Präsentation oder holst Zwischenfeedback mit der App Baiboard ein.
  
 

3. App-Based Learning

Charlotte Kob, Lehrerin Realschule am Rennbuckel

Werde zum Regisseur und gestalte dein eigens Plotagon oder StopMotion Video. Experimentiere mit der kreativen Animations-software Videoscribe Anywhere oder schnapp dir den Apple Pen und die App SketchBook und entdecke den Picasso in dir.
Keine Angst – die Ideen kommen von alleine.
 

4. Coding

Constanze Lotter, Lehrerin Otto-Hahn-Gymnasium

Im Coding-Workshop können spielerisch und ohne Vorwissen Grundkenntnisse der Programmierung erlernt werden. Grundlage ist eine grafische Programmiersprache, bei der Befehlsblöcke wie kleine Bausteine aneinander gereiht werden, ohne dabei abstrakte Programmierzeilen notieren zu müssen. Ziel des Workshops ist es, ein kleines Spiel (z.B. Mit Scratch) zu erstellen.

5. Lernen 4.0.

Sebastian Hirsch, Community ManagerHasso-Plattner-Institut
 

 

11.30 - 13.00 Mittagessen und Bühnenprogramm

13.00 - 15.00 Uhr Workshoprunde 2

15.00 - 15.45 Uhr Review

Teilen

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Realschule Am Rennbuckel
Bonner Straße 22,
76185 Karlsruhe
Deutschland
Kontakt

Simone Habig

Simone Habig bild

Leiterin Regionalbüro Rheinland

Simone.Habig@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9
Kontakt

Eva-Maria Hoppe

Portrait Eva-Maria Hoppe

Sachbearbeiterin/Sekretärin

eva-maria.hoppe@kas.de 0211 - 83 68 05 67 0211 - 83 68 05 69
Bild Jugend Digital