Studien- und Informationsprogramm
ausgebucht

Menschenrechtsschule in Ekaterinburg

Praxen der Menschenrechtsbildung und der Bürgerinteraktion zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen

Vom 24. Mai bis 26. Mai 2018 findet in Ekaterinburg die humanitäre Jugendschule "Praxen der Menschenrechtsbildung und der Bürgerinteraktion zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen" statt.

Details

An der Schule nehmen ca. 40 Studenten- und Doktorandenjugendliche aus den Ural-Universitäten teil, die in der Zukunft Politologen, Journalisten, Wirtschaftler und Rechtsanwälte werden.

Das Programm der Schule umfasst Vorlesungen, Seminare und Workshops von bekannten Politikwissenschaftlern, Journalisten, Juristen und Experten für Menschenrechte sowie Treffen mit Vertretern von staatlichen Behörden, Experten und Mitgliedern bekannter öffentlicher Organisationen zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Boris Jelzin Präsidentzentrum

Publikation

Menschenrechtsschule in Jekaterinburg: Praxen der Menschenrechtsbildung und der Bürgerinteraktion zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen
Jetzt lesen
Kontakt

Evgeniya Löhken

Evgeniya Löhken, M.A

Projektkoordinatorin

evgenija.loehken@kas.de +7 495 626 00-75 +7 495 626 00-76

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland