Veranstaltungen

Forum

Medienforum der Russisch-Orthodoxen Kirche

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in diesem Jahr Partner beim Medienforum der Russisch-Orthodoxen Kirche im Fernen Osten Russlands. Aus Deutschland wird u.a. Abt Daniil, dessen Kloster St. Georg (Brandenburg) Beispiel für gelebte Begegnung und Ökumene ist, über die Rolle der Russisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland berichten.

Gespräch

Treffen von Dr. Thomas Kunze, Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland, mit Andrej Artizov, Direktor der Föderalen Archivagentur (Rosarchiv)

Am 06. September wurde der Leiter des KAS-Büros Russland, Dr. Thomas Kunze, von Andrej Artizov, Direktor der Föderalen Archivagentur (Rosarchiv), empfangen.

Gespräch

Treffen von Dr. Thomas Kunze, Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland, mit Konstantin Mogilevsky, Vorstandsmitglied der Russischen Historischen Gesellschaft

Am 05. September 2019 fand das Treffen von Dr. Thomas Kunze, Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland, mit Konstantin Mogilevsky, Vorstands- und Verwaltungsratsmitglied der Russischen Historischen Gesellschaft und geschäftsführender Direktor der Stiftung „Geschichte des Vaterlandes“, statt.

Gespräch

Treffen mit Boris Titow

Boris Titow, Vorsitzender der «Partei Rosta» («Partei des Wachstums») und ehemaliger russischer Präsidentschaftskandidat (2018), empfing in Moskau eine Delegation der Konrad-Adeneuer-Stiftung.

Event

Delegation der Konrad-Adenauer-Stiftung besucht die Gesellschaftskammer der Russischen Föderation

Der Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland, Dr. Thomas Kunze, wurde vom Vorsitzenden der Gesellschaftskammer der Russischen Föderation, Waleri Fadejew, und dessen Stellvertreter, Sergej Ordschonikidse, empfangen.

Event

Treffen im Verfassungsgericht der Russischen Föderation

Der Vorsitzende des Verfassungsgerichtes der Russischen Förderation, Prof. Dr. Walerij Zorkin, empfing Dr. Thomas Kunze (KAS) zum Austausch über die Zusammenarbeit des Verfassungsgerichts und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der nächste Dialog der höchsten russischen und deutschen Richterschaft (Baden-Badener Dialog) wird im Oktober in Leipzig stattfinden.

Forum

Russland als Teil Europas

XI. deutsch-russisches Zukunftsforum „Schloss Wackerbarth“
Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler, MdL

Seminar

Deutsch-russische Studentenbegegnung

Was man über Russland theoretisch weiß und aktuell hört - das kann man in einem direkten Kontakt und im lebendigen Dialog mit Studenten aus Sankt-Petersburg und Moskau gerne überprüfen.

Veranstaltungsberichte

Deutsch-Russische Beziehungen

Neue Entwicklungen und Perspektiven
Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, war vom 23. bis 25. Juni 2011 zusammen mit dem Bundesvorstand der Jungen Union zu politischen Gesprächen in Moskau.

Veranstaltungsberichte

I. EU-Russland-Dialog

von Thomas Schneider

Dokumentation
Teilnehmer des I. EU-Russland-Dialog äussern sich zum Bild Russlands in der EU und über das Image der westlichen Nachbarn und der EU in Russland. Es gibt Bewertungen der aktuellen Kooperation zwischen Russland und der EU sowie Überlegungen über die größten Herausforderungen für eine tiefergreifende Zusammenarbeit.

Veranstaltungsberichte

Pöttering setzt Moskau-Besuch fort

Treffen mit Titow und Menschenrechtlern
Am dritten und letzten Tag seines Moskau-Besuchs ist der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, mit Wladimir Titow, stellvertretender Außenminister der Russischen Föderation, zusammengetroffen.

Veranstaltungsberichte

Pöttering zu Gast in Moskau

Treffen mit Präsidenten der Staatsduma der Russischen Föderation
Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, ist in Moskau zu Gesprächen mit Boris Gryslow, Präsident der Staatsduma der Russischen Föderation, zusammengetroffen. Themen waren neben den Dumawahlen Ende dieses Jahres auch die Energiesicherheit sowie ein möglicher Ausbau der Kooperation Deutschlands und Russlands im Bereich Technologie und Forschung.

Veranstaltungsberichte

Kommunale Selbstverwaltung in Russland und in Deutschland

historische Erfahrungen und aktuelle Trends
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Fragen zu den Unterschieden der kommunalen Selbstverwaltungen in Russland und in Deutschland, deren Zweckmäßigkeit gemessen an den Bedürfnissen der Gesellschaften beider Länder, sowie zukünftige Entwicklungen.

Veranstaltungsberichte

Russland-Europäische Union - Modernisierungspartnerschaft

Statement Bernhard Kaster MdB
Veranstaltung „Die Modernisierung Russlands im 21. Jahrhundert“ am 30. März 2011 in Moskau

Veranstaltungsberichte

XII. Richterdialog der obersten deutschen und russischen Gerichte (Baden-Badener Dialog)

баден-баденский дилог
Der traditionsgemäß einmal im Jahr stattfindende Dialog gilt aufgrund der hochrangigen Besetzung als eines der wichtigsten Foren der deutsch-russischen Justizzusammenarbeit. Sein Ziel ist der Aufbau und die Festigung rechtsstaatlicher Strukturen in Russland sowie das wechselseitige Lernen aus Erfahrungen.

Veranstaltungsberichte

Van Rompuy macht Europa Mut

800 Zuhörer im Pergamonmuseum bei erster Europa-Rede
Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hat im Berliner Pergamonmuseum die erste Europa-Rede genutzt, um vor 800 Zuhörern für ein selbstbewusstes und starkes Europa zu werben.

Veranstaltungsberichte

Innovations-Management – Erfahrungen aus Deutschland

von Dagmar Schipanski

Prof. Dr. Schipanski bekräftigte in ihrem Vortrag die Notwendigkeit von grundlegendenNeuerungen in der Bildungs-und Innovationspolitik.

Veranstaltungsberichte

Deutsche und Russen: der Zweite Weltkrieg und 65 Jahre danach

von Lars Peter Schmidt †, Johan Bölts

Deutsch - Russische Konferenz
Das KAS- Auslandsbüro Moskau veranstaltete zusammen mit der Administration des Gebiets Wolgograd vom 7. – 10. September 2010 eine Historikerkonferenz im heutigen Wolgograd (ehemaligen Stalingrad) zum 65. Jahrestags des Kriegsendes. Die Konferenz führte Historiker, Publizisten, Kunstwissenschaftler, Filmemacher und Kriegsveteranen aus Russland und Deutschland mit dem Ziel zusammen, über die Ereignisse vor 65 Jahren und deren Auswirkungen auf die gesellschaftspolitische Entwicklung sowie über den Umgang mit dem Erbe des Krieges in beiden Ländern gemeinsam zu diskutieren.