Veranstaltungsberichte

Russische Delegation informiert sich über rechtliche Rahmenbedingungen von NGOs

Vertreter von NGOs waren zu Besuch in Berlin.

http://www.kas.de/upload/bilder/2016/07/160721-Delegation-Russland.jpg

Die Situation für NGOs in Russland unterscheidet sich erheblich von der in Deutschland. Zum einen ist der Prozess der Entwicklung von NGOs in Russland immer noch in der Anfangsphase: Das Verständnis über NGOs, ihre Formen und ihr Selbstverständnis, ihre Arbeitsweise und Wirkung, ihre möglichen Ziele, ihr möglicher Nutzen für die Gesellschaft sind noch sehr gering. Ebenso die Möglichkeiten der NGOs, sich zu finanzieren und zu entfalten. Der rechtliche Rahmen für NGOs erfuhr seit der Verabschiedung des NGO-Gesetzes mehrfache Änderungen.

In Deutschland haben Vereine demgegenüber eine sehr lange Tradition. Der Staat und die Gesellschaft erkennen den Nutzen von Vereinen an, weshalb es auch vielfältige Formen der Unterstützung von Vereinen und Kooperationen zwischen staatlichen Strukturen und Vereinen gibt. Allerdings unterliegt das Selbstverständnis von Vereinen in Deutschland Veränderungen. So haben sich in den letzten Jahrzehnten Vereine herausgebildet, die sich vor allem als NGOs sehen und häufig mit einem politischen Anspruch auftreten.

Ziel des Programms war es vor diesem Hintergrund, einen Vergleich des rechtlichen Rahmens und der praktischen Arbeit und Wirkung von Vereinen und NGOs in Deutschland mit der Situation für NGOs in Russland vorzunehmen, sowie das Kennenlernen verschiedener Methoden der Kommunikation zwischen Vereinen und NGOs auf der einen Seite und Politik und Verwaltung auf der anderen.

Teilen