Vortrag
ausgebucht

30 Jahre Mauerfall

-Berlinseminar des PBF Saarland für Stipendiaten der KAS-

Berlinseminar des PBF Saarland für Stipendiaten der KAS

Details

 

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teil-nehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf.

 

Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

Programm

Montag, 18. November 2019



14.30 Uhr
Ankunft in Berlin (Hauptbahnhof),
Fahrt zum Hotel und Bezug der Zimmer


17:00 Uhr
Einführung in das Seminarthema                      
Referent: Dr. Karsten Dümmel                             


17.15– 19:00 Uhr
Lesung und Gespräch aus dem Roman                         
Nachtstaub und Klopfzeichen oder Die Akte Robert  
Autor: Karsten Dümmel                                          

Der Autor stellt in „Nachtstaub und Klopfzeichen oder Die Akte Robert“ einen Roman vor, der die DDR von ihrer wohl düstersten Seite zeigt. Die Handlung spielt größtenteils in verdreckten Fabrikgebäuden, auf Kohlehöfen, hinter schmutzigen Bahnhöfen, in Bergwerken oder in zerstörten Hinterhöfen. Und dennoch ist diese Atmosphäre Kulisse für die Liebesgeschichte zwischen Robert und Maria. Diese Geschichte wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt – Freunde und Verwandte des Paares kommen zu Wort. Bereits der familiäre Hintergrund zeigt, dass der Roman in einer Diktatur spielt. Das Paar wirkt in der Opposition gegen das SED-Regime aktiv mit und engagiert sich in einem illegalen Literaturkreis, der verbotene Literatur liest.


19:00 Uhr
Abendessen im Hotel





Dienstag, 19. November 2019


bis 09.00 Uhr
Frühstück


9.00 Uhr
Arbeitsplatzbindung, Freikauf, Ausreise aus der DDR
Referent: Dr. Karsten Dümmel                         


10.30-12.30  Uhr
Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen
Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi                 
Referent: NN


14.00-15.30 Uhr
Begrenzt Glücklich. Kindheit und Jugend in der DDR
Referent: Hartmut Richter, Zeitzeuge
(Akademie der KAS, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin)    


15.30 Uhr
Kaffeepause


16.00-18.30 Uhr
Stadtrundgang (Thema: Berliner Mauer)                       


19.00 Uhr
Abendessen im Hotel





Mittwoch, 20. November 2019


 

bis 09.00 Uhr
Frühstück
 

09.15 Uhr
Treffpunkt im Hotelfoyer und Fahrt zum Deutschen Bundestag
(Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin)

 

09.30 - ­ 12.00 Uhr
Besuch des Deutschen Bundestages                                 
MdB Markus Uhl, Christian Sandmaier, Büroleiter
 


12.00 -  13.30 Uhr
Die deutsche Teilung und das Einzelschicksal              

Referent: Utz Rachowski, Autor, Zeitzeuge
(Akademie der KAS, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin)


13:30 Uhr- 14:Uhr
Tee- & Kaffeepause


15.00 Uhr ­– 17.00 Uhr
Die Spionage des Westens                                         
Führung durch die Abhörstation Teufelsberg
(Teufelsseechaussee 10, 14193 Berlin)





Donnerstag, 21. November



9.00 Uhr – 10.00 Uhr
Was bleibt von der DDR oder Der Versuch, in der Wahrheit zu leben
Referent: Dr. Karsten Dümmel                                    


10:00 Uhr
Resümee mit anschließender Evaluation
Referent: Dr. Karsten Dümmel                                   

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Berlin Berlin
Lützowplatz 17,
10785 BERLIN
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Karsten Dümmel
    • Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung des Saarlandes Hartmut Richter
      • Zeitzeuge MdB Markus Uhl
        • Christian Sandmaier
          • Büroleiter Utz Rachowski
            • Autor
              • Zeitzeuge
                Kontakt

                Dr. Karsten Dümmel

                Landesbeauftragter Saarland Leiter des Politischen Bildungsforums Saarland

                karsten.duemmel@kas.de +496819279880