Veranstaltungsberichte

Dialogprogramm Künstliche Intelligenz

von Katharina Naumann

KI in Deutschland - Internationale Perspektiven

Ende letzten Jahres verabschiedete die Bundesregierung Ihre "Nationale Strategie Künstliche Intelligenz". Damit erkennt Deutschland KI als Schlüsseltechnologie an und fördert Forschung und Entwicklung sowie Start-ups im Anwendungsbereich. Die KAS begleitet das Thema mit verschiedenen Maßnahmen und Publikationen.

Vom 13. bis 17. Mai 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zudem hochkarätige Forscher zum Thema Künstliche Intelligenz aus Schlüsselländern in Asien, den USA und Europa zu einem Internationalen Dialogprogramm nach Berlin ein. In einer Woche, die ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz stand, traf die Delegation Abgeordnete sowie Vertreter der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz, führte Gespräche im Kanzleramt und mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Norbert Lammert. Auf verschiedenen Konferenzen tauschen sich die Gäste mit Wissenschaftlern renommierter deutscher Forschungsinstitute, Politikern und Unternehmern aus. Beim 5. Digital Future Science Match des Tagesspiegel unter dem Motto „What’s next in Artificial Inelligence?“ organisierte die KAS ein Side-Event zum Thema International Perspectives on Artificial Intelligence. Der Workshop behandelte Fragen nach Regulierung und Ethik sowie Anwendungsfelder der Künstlichen Intelligenz.

In Bezug auf Deutschland schlussfolgerte die Expertengruppe zum Abschluss ihres Aufenthalts in Berlin:

  • Deutschland ist im Bereich der Grundlagenforschung sehr gut aufgestellt. Nun gilt es, in der Kommerzialisierung aufzuholen.
  • Deutschland hat großes Potential durch die Menge an Industriedaten, die täglich produziert werden. Diese nicht-persönlichen Daten könnten bereitgestellt werden, um dadurch Produkte und Services entwickeln zu lassen.
  • Für Deutschland als Standort für KI könnte auch der Nachzöglervorteil gelten, Qualität wird sich auch hier durchsetzen.
  • Es sollten nationale Prioritäten gesetzt werden. Deutschland kann und wird in Bereichen, in denen die USA und nun auch China führen, nicht mehr aufholen. Stattdessen sollten nationale Stärken wie beispielsweise im Bereich Advanced Manufacturing strategisch ausgebaut werden.

Lesen Sie hierzu auch unsere Studie Vergleich nationaler Strategien zur Förderung von KI.

Ansprechpartner

Katharina Naumann

Katharina Naumann bild

Programm-Managerin Digitalisierung

katharina.naumann@kas.de +65 6603 6169