Veranstaltungen

Event

Entwicklung der Hochschuldmedizin Dresden

Festveranstaltung anlässlich des 150. Todestages Carl Gustav Carus und des Jubiläums 25 Jahre Medizinische Fakultät der TU Dresden

Diskussion

Zukunft Rathaus

Digitalisierung in der Kommunalpolitik
Über die Chancen und Risiken der smarten Verwaltung

Vortrag

Zwischen Neugierde und Unsicherheit

Fremdheitserfahrungen als Teil der Erinnerungskultur?
Veranstaltungsreihe: Ich erinnere, also bin ich? Über Erinnerungskultur, ihr Sinnstiftungs- und Streitpotential

Gespräch

Neue Eliten in den Maghreb-Staaten!?

Herausforderungen vor Ort und Perspektiven für die wirtschaftlichen Beziehungen mit Deutschland
Exklusives Mittagsgespräch Dresden

Vortrag

Weggenommen und weggesperrt

Was passierte, wenn man nicht ins Gesellschaftsbild der DDR passte
im Rahmen der Reihe "(K)ein normales Leben? Das Individuum in der DDR-Gesellschaft"

Seminar

„Ohne Familien ist kein Staat zu machen!“

BEZIEHUNGEN – Was Familien stark macht!
Familienseminar mit Kinderbetreuung

Vortrag

Erinnerungskultur und Integration

Passt das zusammen?
Veranstaltungsreihe: Ich erinnere, also bin ich? Über Erinnerungskultur, ihr Sinnstiftungs- und Streitpotential

Vortrag

Kontrovers, aber notwendig?

Deutsche Rüstungsexporte und außenpolitische Verantwortung
Interessen, Werte, Mächte: Deutschlands Außen- und Sicherheitspolitik in einer komplexen Welt

Diskussion

Wirtschaft mit Vision

Ist unsere Wirtschaft zukunftsfest?
Diskussion zum Thema Wirtschaft in der Zukunft

Gespräch

Was uns prägt und was uns eint

Zum Heimatverlust und gesellschaftlichen Zusammenhalt 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen im Rahmen der Reihe "(K)ein normales Leben? Das Individuum in der DDR-Gesellschaft" und reiht sich ein in die traditionellen Kamingespräche der Dominikaner in St. Albert.
— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 24 Ergebnissen.

Europa. Das nächste Kapitel

Europa ist ein Bürgerprojekt und lebt von der gemeinsamen Idee und der Vision eines geeinten Kontinents in Frieden und Freiheit. Neben Wirtschaft und Politik sind wir BürgerInnen gefordert, Europas Zukunft mitzugestalten.

Politisch argumentieren

Rhetorik und Kommunikation in der politischen Praxis
Workshop

Düstere Vorahnungen - Deutschlands Juden am Vorabend der Katastrophe (1933 -1935)

Im Rahmen der Reihe „Neuer alter Hass – Zum Antisemitismus damals und heute“

Wer braucht eine Leitkultur?

Zum Framing unserer Gesellschaft
Vortrag für Schüler, Eltern und Lehrer

„Rechnet mit dem Schlimmsten!“ – Von altem und neuem Antisemitismus

Teil der Reihe ZUSAMMENleben! im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur Chemnitz.
In Zusammenarbeit mit Hentrich & Hentrich – Verlag für jüdische Kultur und Zeitgeschichte.

Was uns im Inneren zusammenhält

Aktuelle Chancen und Herausforderungen sächsischer Innenpolitik
Im Rahmen der Muskauer Schlossgespräche

Erfolgreich in der Kommunalpolitik?

Zu den Grundlagen von Rats- und Öffentlichkeitsarbeit
Das Seminar für politisch engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger vermittelt Einblicke in die kommunalpolitische Arbeit. Schwerpunkte sind kommunaler Haushalt, Fraktionsarbeit und die Öffentlichkeitsarbeit.

Gabe und Gemeinwohl

Was hält die Gesellschaft zusammen?
Öffentlicher Abendvortrag

Veranstaltungsberichte

3. Thomas-von-Aquin-Wochenende, 13. bis 15. September 2019

von Nicola Seemer

Was man über Russland wissen sollte
Vom 13. bis zum 15. September 2019 fand das Thomas-von-Aquin-Wochenende im Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz statt. Dieses Jahr ging es um das Thema "Was man über Russland wissen sollte". Dank unserer drei Referentinnen Maria Naumova (Projektkoordinatorin Konrad-Adenauer Stiftung e.V. Moskau), Julia Larina (Freie Mitarbeiterin Deutschlandradio Studio Moskau) und Anastasia Krafft (Konrad-Adenauer Stiftung e.V. Moskau und Hamburg) konnten die Teilnehmer viel über das umstrittene Land erfahren. Hier finden Sie zum einen den Sachbericht des Wochenendes, der den Inhalt zusammenfasst, und zum anderen eine Bilderstrecke.

Veranstaltungsberichte

„Arzt des Vertrauens“?!

Was brauchen wir für eine gute und verlässliche Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum?
Vizepräsidentin der Sächsischen Landesärztekammer, der Chef der sächsischen Staatskanzlei sowie der Medizinische Vorstand des Dresdner Uniklinikums diskutieren am Mittwochabend über Perspektiven einer verlässlichen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum
KAS/Liebers

Veranstaltungsberichte

"Demokratie stärken"

Projektauftakt mit Start des KAS-Busses "Adenauer on Tour"

Veranstaltungsberichte

Ein Volk – Zwei Staaten – Zwei Gesellschaften?

Zur Verfassung der DDR und dem Grundgesetz der Bundesrepublik
Gedenkveranstaltung aus Anlass des 17. Juni 1953 und Festveranstaltung zu 70 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik

Veranstaltungsberichte

30 Jahre Mauerfall - Was wir nicht vergessen sollten!

Veranstaltungsrückblick
"Was können wir aus der DDR-Geschichte lernen?" war das Thema unserer diesjährigen Reden auf Schloss Rochlitz. Ausnahmsweise fand die Veranstaltung im Rochlitzer Bürgerhaus statt.

Veranstaltungsberichte

Freiheit ´89

Vom Mut, nicht wegzusehen – Zur gefälschten Kommunalwahl vom 7. Mai 1989
An einem laut Universitätsrektorin Beate Schücking „besonders geeigneten Ort“ erinnerte die Adenauer-Stiftung am 5. Mai 2019 an das 30-jährige Jubiläum der gefälschten Kommunalwahlen in der DDR vom 7. Mai 1989.

Veranstaltungsberichte

Impressionen vom 9. Demokratiekongress am 22. November in Dresden

Sehen Sie in dieser Bilderstrecke nochmal die Highlights des erfolgreichen Kongresses.

Veranstaltungsberichte

Meine Wünsche an Europa, Meine Wünsche an die Demokratie

Caroline Schweikers Eröffnugsgedicht auf dem 9. Demokratiekongress am 22. November in Dresden
Mit diesem Gedicht eröffnete Caroline Schweiker den Demokratiekongress in Dresden

Veranstaltungsberichte

„Eine Gesellschaft, die sich selbst erträumt, die das Handeln nicht versäumt“

von Stefan Stahlberg

Diskussion beim 9. Demokratiekongress über Engagement im Ehrenamt und Beteiligung in der Demokratie
Demokratie braucht gesellschaftlichen Zusammenhalt, Brücken zum Nächsten, Verantwortung für das Gemeinwohl: kurz Engagement. Das leisten Millionen Freiwillige in Deutschland, ehrenamtlich im Sportverein, in der Kirche oder in der Freiwilligen Feuerwehr. Doch auch die Politik braucht Engagement, denn wie wir das Land gestalten, liegt in unseren Händen. Zu Beginn des 9. Demokratiekongresses der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten in Dresden Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Bundestagspräsident a.D. Norbert Lammert mit der Zwickauer Lehrerin Dorit Seichter und der Studentin Thea Stapelfeld.

Veranstaltungsberichte

Die Macht der Täter brechen!

Wie lässt sich auf die gesellschaftliche Dimension von sexueller Gewalt adäquat reagieren?
Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde im Rahmen der Reihe "Vernetzte Wirklichkeit in Zeiten der Spezialisierung"