Seminar

»Demokratien und Parteien«

Training für Frauen in Politik

Am 28.–29.März 2008 organisierte in Montenegro die KAS in Zusammenarbeit mit der Eduardo Frei Stiftung aus den Niederlanden, sowie dem montenegrinischen Gleichstellungsbüro das erste Seminar in der Seminarreihe für Frauen in der Politik.

Details

Die Veranstaltung in Form eines Trainings hatte zum Thema: „Deamokratie und Parteien“. Am Training nahmen 24 politisch aktive Frauen aller im Parlament vertretenen montenegrinischen Parteien teil.

Bedingt durch die alten Stereotypen und Rollenaufteilung zwichen Mann und Frau sind politisch aktive Frauen in Montengro immer noch eine Ausnahme. Führungsverantwortung, vor allem in der Politik, liegt in Männerhand und Frauen bleiben demgegenüber die häuslichen Verpflichtungen übrig. Wenige Frauen trauen sich öffentlich aufzutreten und ihre Interessen und Einstellungen zu vertreten. Vor dem Hintergrund das eine harmonische gesellschaftliche Enwicklung sehr stark auch mit der Frauengleichstellung einhergeht, entschieden sich die drei oben genannte Partner, eine Trainingsreihe durchzuführen, die zwei wichtige Zielen haben:

- Ermunterung der Frauen zu einer größeren Teilnahme im politischen Leben der Gesellschaft

- Verbesserung ihres öffentlichen Auftritts durch Stärkung ihres Sebstbewusstseins, ihres politischen Wissens und ihrer politischen Fertigkeiten

Am ersten Training zum Thema: „Demokratie und Parteien“ wurden wertvolle Informationen und Kenntnisse zu Grundprinzipien der Demokratie, der Rolle der Parteien in demokratischen Staaten, Parteienprofilierungen und dazugehörigen unterschiedlichen politischen Ideologien seitens Frau Claudia Nolte, Leiterin des Auslandsbüros und Herrn Nico van Buren, Vertreter der Eduardo Frei Stiftung, weitervermittelt.

Nach der Vorstellungsrunde am Beginn des Trainings, präsentierte Frau Nolte mittels eines Brainstormings und einer nachfolgenden Präsentation die Grundkenntnisse zum Begriff Demokratie. Es war für die Frauen eine Gelegenheit, ihre Wertevorstellungen zu vergleichen und zu vertiefen. All dies fand in einer interaktiven Arbeitsweise statt, wo die Teilnehmerinen ständig gefordert waren, aktiv mitzudenken.

Die holländischen Erfahrungen zum Thema Demokratie und den dahintersteckenden Werten präsentierte am Training Herr Nico van Buren. Seine sehr ausführliche Präsentation des holländischen politischen Modells im Bereich Parteiaufteilung und Parteiprofilierung gab den Frauen ebenso eine wertvolle Vergleichsmöglichkeit zu den montenegrinischen politischen Umständen.

Das theoretische Wissen zu obengenannten Themen unterstützten die beiden Trainer mit vielen Beispielen aus dem politischen Altag ihrer Herkunftsländer, Deutschland und Holland.

Im weiteren Verlauf des Trainings konnten die Frauen im Rahmen einer Gruppenarbeit nochmals das eigene politische Wissen vertiefen. Die gesammte Frauengruppe wurde nach der politischen Hauptaufteilung Sozialdemokratie, Christdemokratisch/Volkspartei und Liberal in drei Gruppen aufgeteilt. Die Aufgabe für die einzelne Gruppen war es, ein Entwicklungsprogramm für das eigene Land zu gestalten, wofür sie 100 Millionen Euro zur Verfügung hatten.

Das Ziel der Übung war den Frauen am konkreten Beispiel aufzuzeigen, wie sich die eigene Parteiprofilierung im politischen Handeln zeigt.

In der nachstehenden Präsentation der Gruppenarbeit wurde deutlich, dass die politischen Frauen in Montengro immer noch keine klare Vorstellungen bezüglich der Werte ihrer eigenen Parteien haben. Ebenso sind kaum Kenntnisse über Projektentwicklung (Analyse, konzeptionelles Herangehen an Lösungsvorschläge, Methoden des Monitoring) vorhanden.

Daher hatte das gesamte Training durch die Präsentationen, die Gruppenarbeit und den ständigen Austausch mit den beiden Trainern einen intensiven Bildungscharakter für sie. Es ermöglichte, das bisherige politische Grundverständniss und eigenen Vorstellungen zur Demokratie und demokratischen Werten weiter zu profilieren und auszubauen.

Add to the calendar

Venue

Montenegro

Contact

Sanija Šljivančanin

Sanija Šljivančanin bild

Project Coordinator, MONTENEGRO

Sanija.Sljivancanin@kas.de +382 20 246215 +382 20 246 215