Workshop

„Wie schreibt man einen Projektvorschlag? – Schritt für Schritt“

Am 27. Juni 2009 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Auslandsbüro Serbien, im Belgrader Zentrum für Moderne Fertigkeiten das Seminar „Wie schreibt man einen Projektvorschlag – Schritt für Schritt“.

Details

Geleitet wurde die Veranstaltung, an der Mitglieder der „Serbischen Gesellschaft für Beziehungen zur Öffentlichkeit“ teilnahmen, von Herrn Žarko Paunović, Direktor der Fakultät für Politische Wissenschaften.

Die Teilnehmer sollten durch dieses Seminar mit grundlegenden Prinzipien, Regeln und Techniken des Schreibens von Projektvorschlägen vertraut gemacht und befähigt werden, selbst ihre Ideen schriftlich darzulegen, um die Unterstützung verschiedener nationaler und internationaler Organisationen, Institutionen und Stiftungen zu gewinnen.

Da nur ein Teilnehmer bereits Erfahrungen im Schreiben von Projektvorschlägen gesammelt hatte, fand zunächst ein Rückblick darauf statt, wie man eine Idee in ein Projekt fasst, welche die grunglegenden Elemente eines Projektes sind und wie man anschließend Mittel zur Umsetzung der Ideen akquiriert.

Als Einstieg diente eine praktische Übung, in der die Teilnehmer in zwei Gruppen eine Organisation gründen und deren Ziele sowie das Hauptthema des Projekts (Ziele und Aufgaben) bestimmen sollten.

Danach erarbeiteten die Teilnehmer im ersten Teil des Seminars die grundlegenden technischen Elemente, die jedes Projekt einleiten: Begleitbrief, Inhalt und Resümee des Projekts.

Im zweiten Teil wurde der komplette Ablauf des Verfassens eines Projekts behandelt, wobei alle Elemente durchgearbeitet wurden: Einleitung, Definition und Beschreibung des Problems, Ziele und Aufgaben, Programm, Methodik und Zeitplan, Evaluation, Budget und Anhänge.

Eine Gruppenarbeit bildete den Abschluss des Seminars. Die Gruppen, die zu Beginn die Projektthemen ausgearbeitet hatten, bekamen die Aufgabe, auf Basis des erworbenen Wissens einen schriftlichen Projektvorschlag auszuarbeiten und ihn danach vorzustellen. Die beiden Gruppen erstellten Projekte zu den Problemen der Luftverschmutzung in Pančev sowie zur Entwicklung rückständiger Regionen am Beispiel Ostserbiens.

Nach jeder Projektpräsentation wurden die Teilnehmer auf die Fehler und Versäumnisse hingewiesen. Die wesentlichen Probleme lagen meist in der unzureichenden Klarheit der Projekte, der fehlenden Verknüpfung von Zielen und Tätigkeiten sowie im mangelhaften Aufzeigen potenzieller Hindernisse und Möglichkeiten, diese zu überwinden.

Die Teilnehmer zeigten deutlich ihr Interesse zu erlenen, wie man ein Projekt verfasst und wie man Probleme überwindet, die sich in diesem Prozess unweigerlich stellen. Besondere Aufmerksamkeit schenkten sie der Frage, wie sie Finanzierungsmöglichkeiten für ihre Organisationen und Projektideen finden können.

Das Seminar war sehr erfolgreich, denn die Übungen zeigten, dass die Teilnehmer die grundlegenden Prinzipien, Regeln und Techniken des Schreibens von Projekten verstanden haben.

Add to the calendar

Venue

Belgrad

Contact

Gordana Pilipović

Gordana Pilipović bild

Project Coordinator

Gordana.Pilipovic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 3285-329