Conversation

Bürger und öffentlich-rechtliche Dienste

Ein produktiver Dialog zwischen Medien und „verantwortungsvollen Bürgern“, mit den Chef-Redakteuren und Vertretern der Präsidien von öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern, wie auch mit den Leiter der Journalistenverbände aus Serbien.

Details

Die Konrad Adenauer Stiftung hat in der Zusammenarbeit mit der Journalistenschule Novi Sad am 29. Juni diesen Jahres ein Rundtischgespräch veranstaltet, dessen Schwerpunkt die Auseinandersetzung mit der Tatsache war, dass sich die Bürger sich in der Transistionsphase der Medien mit deren neuen Rolle, die gleichzeitig auch ihre Aufgabe ist, auseinandersetzen müssen: laut dem Gesetz über den Rundfunk, sind die Bürger verpflichtet, das Funktionieren eines öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders zu beeinflussen und bei seinem Programm mitzuwirken.

Die erste Schlüsselfrage ist: können die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender unabhängig, unbefangen den Bürgern eine klare, objektive Information vermitteln? Um dieses zu ermöglichen, ist es notwendig, dass die Transformation auch im Bewußtsein der Bürger und der Politiker stattfindet. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender müssen von direktem Einfluß seitens politischer und anderer Gewaltzentren unabhängig werden.

Die zweite Frage ist, ob die Bürger sich bewusst sind, dass ihre gesetzlich vorgesehene Teilnahme an der aktiven Mitverfolgung und Mitbeurteilung des auszustrahlenden Programmes (das sie übrigens auch selber durch die monatlichen Rundfunk-Gebühren bezahlen) für sie verpflichtend ist.

Durch ein offenes Gespräch zwischen den Bürgern einerseits und den Journalisten und Chef-Redakteuren andererseits, wie es die Konrad Adenauer Stiftung ermöglicht hat, wird die Voraussetzung erfüllt, einen höheren Standard in allen Strukturen auf allen Ebenen in den Medien aufzustellen und dementsprechend größere Unabhängigkeit der öffentlichen Rundfunksender von den politischen Einflüssen zu erreichen.

Add to the calendar

Venue

Journalistenschule, Novi Sad

Contact

Aleksandra Popović

Aleksandra Popović bild

Project Coordinator

Aleksandra.Popovic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 3285-329
Bürger und öffentlich-rechtliche Dienste

Partner