Event Reports

13. Regionale Sommerschule „Neue Führungskräfte – Neue Möglichkeiten“ in Srebrno Jezero

by Gordana Pilipović

Veranstaltungsbericht

Unter dem Motto „Neue Führungskräfte – Neue Möglichkeiten“, hat die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Auslandsbüro Serbien, in Zusammenarbeit mit der Belgrader Offene Schule (BOS) und der Eduardo Frei Stiftung (EFF), zum 13. mal die Regionale Sommerschule  für junge Repräsentanten politischer Partnerparteien aus der Region des ehemaligen Jugoslawiens erfolgreich realisiert. Vom 22. bis zum26. Juli fanden sich insgesamt 21 junge Menschen, im Alter von 18 bis 30, aus Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Mazedonien und Montenegro im serbischen Srebrno Jezero zusammen.
Unter dem Motto „Neue Führungskräfte – Neue Möglichkeiten“, hat die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Auslandsbüro Serbien, in Zusammenarbeit mit der Belgrader Offene Schule (BOS) und der Eduardo Frei Stiftung (EFF), zum 13ten mal die Regionale Sommerschule  für junge Repräsentanten politischer Partnerparteien aus der Region des ehemaligen Jugoslawiens erfolgreich realisiert. Vom 22. bis zum26. Juli fanden sich insgesamt 21 junge Menschen, im Alter von 18 bis 30, aus Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Mazedonien und Montenegro im serbischen Srebrno Jezero zusammen.
Die seit 2006 jährlich stattfindende  Regionale Sommerschule bringt junge Repräsentanten assoziierter Mitgliederparteien und Beobachter der Europäischen Volksparteien aus der Region des ehemaligen Jugoslawiens zusammen, um regionale Kooperation, Demokratieverständnis, sowie effektive Parteienarbeit zu stärken und damit zukünftige politische Führungsfiguren im Geiste einer gesunden europäischen Demokratie  aufzubauen.
Diese Sommerschule setzte sich dabei aus zwei thematischen Blöcken zusammen. Erstens, die Förderung politik-relevanter praktischer Soft Skills, welche die Teilnehmer durch Trainingsmodule, Workshops und Simulationen erworben haben. Diese beinhalteten dieses Jahr die Charakteristika einer effektiven politischen Teamarbeit, Rollenfindung innerhalb eines politischen Teams, Entscheidungsprozesse, Konflikt- und Interessenmanagement, sowie Anti-Korruption- und Integritätstraining. Dieser thematische Block wurde durch die Unterstützung von Milorad Bjeletić, Exekutiv Direktor der BOS, Vesna Đukić, Generaldirektorin der BOS, Marieke Mol und Hege Knaven van-Dijke , Trainerinnen beim EFF, umgesetzt.
Die zweite thematische Einheit konzentrierte sich auf den Erwerb theoretischen Wissens im generellen Kontext der Politik und politischer Systeme, sowie der Erörterung gegenwärtiger politischer Debatten um Europa und die Region, durch Seminare und Vorlesungen. Themen die behandelt wurden enthielten die Entwicklung zeitgenössischer konservativer politischer Ideologien, Gewalteinteilung des Staates, Wahlsysteme, europäische Wahlen, Institutionen der EU und EU-Integrationsprozesse in Serbien und dem West Balkan. Implementiert wurden auch Seminare und Vorlesungen von Vladimir Pavičević, Politikwissenschaftler und wissenschaftlicher Berater des BOS Projekts „Future Studies”, Milan Sitarski, politischer Analyst der BOS, und Stefan Surlić, Lehrassistent an der politischen Fakultät der Universität Belgrad.
Angespornt durch die sehr hohe  Zufriedenheit der Teilnehmer der 13. Regionalen Sommerschule, plant die Konrad-Adenauer-Stiftung, Auslandsbüro Serbien, dass auch im nächsten Jahr wieder die Sommerschule  als Förderer der regionalen Kooperation und Annäherung stattfinden wird.
 
Contact Person

Gordana Pilipović

Gordana Pilipović bild

Project Coordinator

Gordana.Pilipovic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 3285-329