Fachkonferenz

Kommunismus und Menschenrechte

Konferenz anlässlich des 30. Jahrestages der Sanften Revolution mit u.a. Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Details

Der Bürgerverein Unauffällige Helden, die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Initiative für eine Offene Diskussion laden ein zur Konferenz  zum Thema Kommunismus und Menschenrechte. Sie findet statt am Dienstag, dem 24. September 2019 im Primatialpalast in Bratislava.

An der Konferenz nehmen Experten, Wissenschaftler und Politiker aus der Slowakei und Tschechien teil. Ehrengast aus Deutschland ist der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Roland Jahn.

Hier finden sie das detaillierte Programm.

HIER können Sie sich registrieren.

Der Teil der Konferenz mit dem Bundesbeauftragten Roland Jahn (ab 13:00 Uhr) wird simultan in die slowakische und deutsche Sprache übersetzt.

Programm

08.00 – 11.30 Teil I: Rechtswidrigkeit und Immoralität des kommunistischen Systems

08.00 Registration

08.20 Eröffnung
 
08.30 – 11.30


Teil I: Rechtswidrigkeit und Immoralität des kommunistischen Systems
 (Beiträge und Diskussion im ersten Teil erfolgen ausschließlich in slowakischer Sprache)

Katarína Szabová, Slowakisches Nationales Zentrum für Menschenrechte
Peter Zajac, Literaturwissenschaftler, Parlamentsabgeordneter a.D.

Peter Juščák, Schriftsteller, ehem. Sprecher des Instituts für Nationales Gedächtnis

Jozef Hajko, Analytiker und Publizist

Pavel Pospíšil, Initiative für eine offene Diskussion

František Neupauer, Historiker und Publizist

anschl. Diskussion (bis 10.00)

Peter Šťastný, MdEP, a.D.

Ivan Šimko, Innenminister und Verteidigungsminister a.D., Politologe
Miroslav Lehký, Plattform für das Gedächtnis und Gewissen Europas, Expertengruppe für Verbrechen des Kommunismus

Janka Šípošová, Parlamentsabgeordnete a.D.

Allan Böhm, Rechtsanwalt

Miriam Lexmann, gewählte Abgeordnete im Europäischen Parlament, ehem. Leiterin des Europa-Büros des International Republican Institute
 
anschl. Diskussion (bis 11.30)

13.00 – 14.30 Teil II: Auseinandersetzung mit den kommunistischen Unrechtsregimen – Erfahrungen aus Deutschland und der Slowakei

(Deutsch und Slowakisch mit Simultanübersetzung)
 
Vortrag
Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Berlin

anschl. Podiumsdiskussion
mit
Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Berlin
Ivan Šimko, Innenminister und Verteidigungsminister a.D., Politologe
Miroslav Lehký, Plattform für das Gedächtnis und Gewissen Europas, Expertengruppe für Verbrechen des Kommunismus

Moderator
Pavol Demeš, Analytiker und Moderator, Minister für internationale  Beziehungen a.D.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Primatialpalast, Bratislava

Kontakt

Gabriela Tibenska

Projektkoordinatorin

Gabriela.Tibenska@kas.de +421 2 544194-38 +421 2 544194-41