Preisträger 2019: Gunter Heise

Preis Soziale Marktwirtschaft geht an Gesellschafter und Vorsitzenden des Beirats der Rotkäppchen GmbH

Gunter Heise, Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Rotkäppchen GmbH
Gunter Heise, Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Rotkäppchen GmbH

Gunter Heise ist Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Rotkäppchen GmbH. Als geschäftsführender Gesellschafter führte Heise den ehemaligen DDR-Staatsbetrieb, in den er  1973 als Diplom-Ingenieur eingestiegen war, im Jahre 1993 durch ein Management-Buyout mit vier weiteren Mitarbeitern und Harald Eckes-Chantré in die unternehmerische Unabhängigkeit. Obwohl das Unternehmen nach der Friedlichen Revolution mit großen Absatzrückgängen zu kämpfen hatte, wagte Heise trotz großer Widerstände den Neustart der Marke Rotkäppchen im wiedervereinigten Deutschland. Mit Erfolg: Unter Heises Führung entwickelte sich das traditionsreiche Sekthaus zum gesamtdeutschen Marktführer. Seine unternehmerische Weitsicht, sich nicht nur auf den ostdeutschen Markt zu fokussieren, sondern auch westdeutsche Sekthäuser mit Marken wie Mumm, Jules Mumm, MM Extra, Geldermann sowie Spirituosen- und Weinmarken wie Echter Nordhäuser und Blanchet zu übernehmen, hat einen wesentlichen Teil zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Als Heise an die Spitze des Beirats wechselte, zählte das traditionsreiche Unternehmen fünf Standorte, 542 Mitarbeiter und 832 Millionen Euro Umsatz.

In der Begründung der Jury heißt es in Auszügen: „Mit Gunter Heise zeichnet die Konrad-Adenauer-Stiftung einen vorbildlichen Unternehmer aus, der auf herausragende Weise Mut mit unternehmerischer Weitsicht und Verantwortung verbindet. Mit seinem Engagement, etwa für die Instandsetzung der Eifert-Orgel in der Marienkirche in Laucha an der Unstrut sowie der Unterstützung regionaler Vereine, steht Heise zudem beispielhaft für den verantwortungsvollen Unternehmer. Durch die Übernahme der Sektmarken Mumm, Jules Mumm, MM Extra, Geldermann sowie Spirituosen- und Weinmarken wie Echter Nordhäuser und Blanchet hat Heise die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien zu einer gesamtdeutschen Erfolgsgeschichte gemacht. In diesem Sinne steht Gunter Heise in beispielhafter Weise für die Verfestigung der Sozialen Marktwirtschaft im wiedervereinigten Deutschland.“

 

Die Preisverleihung findet am 25. November 2019 statt. Weitere Infos finden Sie hier.
 

 

Kontakt

Martin Schebesta

Martin Schebesta bild

Koordinator für Grundsatzfragen der Ordnungspolitik und Sozialen Marktwirtschaft

martin.schebesta@kas.de +49 30 26996 3595 +49 30 26996 3551