Seminar

Das DDR Gesundheitswesen - Zwischen Mythos und Wahrheit

Mehrtägiges Seminar mit Vorträgen verschiedener Referenten.

Details

Auch im 3. Jahrzehnt nach der Wiedervereinigung leben Mythen der DDR weiter. Umdeutungen und bewusste Falschdarstellungen durch ehemalige DDR-Funktionäre und die SED-Nachfolgepartei vermischen sich teilweise mit im Rückblick verklärenden Bildern der früheren DDR-Bürger, die jedoch der Realität nicht standhalten. Dazu zählt auch das Gesundheitswesen, das nicht einmal den eigenen Ansprüchen der DDR-Funktionäre genügen konnte, da es ebenso Teil der DDR-Mangelwirtschaft war, wie andere Bereiche. Dem gegenüber stand gut ausgebildetes Personal, dessen Motivation und Einsatzbereitschaft die Engpässe bei Medika-menten, Material und Ausstattung nicht überwinden konnte. In unserem Seminar werden wir die reale Situation darstellen, welche in inoffiziellen Berichten und Akten der DDR und Staats-sicherheit selbst festgestellt worden sind.

Freitag, 08. Juni 2018

16.00 Uhr - 16.30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer und Organisatorisches

Martin Staats

Tagungsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung

16.30 Uhr - 19.30 Uhr

Das DDR-Gesundheitswesen im Kontext der SED-Propaganda

Dr. Rainer Erices

Publizist und Mediziner, Wissenschaftler an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und freier Mitarbeiter für den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR)

19.30 Uhr

Abendessen

Samstag, 09.Juni 2018

bis 9.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Ausbildungsstand und Personalsituation im DDR-Gesundheitswesen

Dr. Rainer Erices

12.00 Uhr - 13.00

Mittagessen

13.00 Uhr - 16.00 Uhr

Zeitzeugengespräch zum Zustand der Pflegeeinrichtungen und Alltag im Pflegebereich der DDR

Johanna Arenhövel

Ehem. Gleichstellungsbeauftragte des Freistaats Thüringen, Landtagsabgeordnete von 1990-2004, gelernte Altenpflegerin und während der DDR in kirchlichen Einrichtungen tätig

16.00 Uhr - 16.15 Uhr

Kaffeepause

16.15 Uhr - 19.15 Uhr

Das DDR-Gesundheitssystem aus Ärztesicht

Dr. Frank-Michael Pietzsch

Sozialminister a.D. und Landtagspräsident a.D., u.a. als Oberarzt während der DDR-Zeit am Klinikum Bad Berka tätig

19.15 Uhr

Abendessen

bis 9.00 Uhr

Frühstück

Sonntag, 10. Juni 2018

9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Das DDR-Gesundheitswesen in Stasi-Akten

Dr. Rainer Erices

12.00 Uhr - 13.00 Uhr

Mittagessen

Tagungsbeitrag: 140 € incl. Übernachtung

Um Anmeldung wird gebeten. Gerne können Sie unser Anmeldeformular oder die Onlineanmeldung nutzen.

Hinweise zur Seminarstornierung

Sollte Ihnen die Teilnahme trotz einer verbindlichen Anmeldung nicht möglich sein,

benachrichtigen Sie bitte umgehend schriftlich die in Ihrem Programm ausgewiesenen

Ansprechpartner per E-Mail oder Fax unter Angabe der Veranstaltungsnummer und der

Thematik.

Unsere Stornierungsfristen im Einzelnen:

■■ bis zum 42. Kalendertag (6 Wochen) vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei

■■ bis zum 28. Kalendertag (4 Wochen) vor Veranstaltungsbeginn werden

40% des Tagungsbeitrages fällig

■■ bis zum 14. Kalendertag (2 Wochen) vor Veranstaltungsbeginn werden

60% des Tagungsbeitrages fällig

■■ ab dem 13. Kalendertag wird der volle Tagungsbeitrag fällig

Bereits geleistete Zahlungen erhalten Sie bei fristgerechter Stornierung

selbstverständlich zurück.

Programm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung behält sich Programmänderungen vor.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

InterCity Hotel Erfurt
Willy-Brandt-Platz 11,
99084 Erfurt
Deutschland

Anfahrt

Referenten

Dr. Rainer Erices
Johanna Arenhövel
Dr. Frank-Michael Pietzsch
Kontakt

Daniel Braun

Daniel Braun

Landesbeauftragter für den Freistaat Thüringen (kommissarisch) / Leiter Politisches Bildungsforum Thüringen (kommissarisch)

Daniel.Braun@kas.de +49 361 65491-14 +49 361 65491-11
Kontakt

Heike Abendroth

Heike Abendroth bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Heike.Abendroth@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11