Buchpräsentation

Demokratisierung in der Krise?

Diskussion über das politische System Tschechiens

Wie haben sich die Wahrnehmung und das Funktionieren der Demokratie in Tschechien in den letzten Jahren verändert? Ist der Prozess der Demokratisierung, der vor 30 Jahren mit der Samtenen Revolution begann, in einer Krise? Anlass der Diskussion ist die Vorstellung eines neuen Bandes zum Politischen System Tschechiens.

Details

Die Diskussion wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Zentrum für das  Studium der Demokratie und Kultur (CDK) organisiert. 

Auf der Veranstaltung in Brünn werden Stanislav Balík, Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk-Universität, Hana Formánková, Universität Leipzig, Petra Guasti, Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie Marián Sekerák, Institut für christlich-demokratische Politik (IKDP), diskutieren. 

Hana Formánková wird als Mitherausgeberin den neuen Band zum Politisches System Tschechiens vorstellen. Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über das Regierungssystem in Tschechien, die Gesellschaft, die politischen Parteien, die Medien und über ausgewählte Politikbereiche wie die Außen-, Wirtschafts-, Migrations- und Regionalpolitik. Die Autoren der Publikation, die mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wurde, sind anerkannte tschechische und ausländische Politikwissenschaftler. Das Buch wurde zuerst in der deutschen Version im Jahre 2018 im Springer-Verlag herausgegeben.  

Eine Anmeldung ist erforderlich. Das Programm finden Sie auf dieser Seite in der rechten Spalte. Sie können sich hier registrieren.

Die Diskussionssprache ist Tschechisch. 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Masaryk-Universität
Joštova 10,
602 00 Brünn
Tschechische Republik
Zur Webseite

Publikation

Das Politische System Tschechiens: Ein neues Buch zur tschechischen Politik und Gesellschaft
Jetzt lesen
Kontakt

Marcel Ladka

Marcel Ladka bild

Projektmanager / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

marcel.ladka@kas.de +420 222 320-190 +420 222 320-198