Diskussion

Europäische Grenzen

Seit Beginn der Migrations- und Flüchtlingskrise ist der Schutz der Außengrenzen der EU verstärkt im Blickpunkt. Auch wenn die Zuzugszahlen deutlich gesunken sind und die Kontrolle der Außengrenzen gestärkt wurde, bleibt es ein Dauerthema.

Details

Die Konferenz stellt sich der Frage, wie in Zukunft ein konsequenter Grenzschutz der EU nach außen und ein grenzenloses Reisen im Innern gewährleistet werden können. Dies tangiert vor allem die Zukunft des Schengen-Raums und eine Reform des europäischen Asylsystems. Auch das Konzept der Migrationspartnerschaften und die engere Kooperation mit Afrika werden erörtert.

Diskutieren werden unter anderen der deutsche Sicherheitsexperte Clemens Binninger (CDU), der ehemalige tschechischer Außenminister Karel Schwarzenberg (TOP09), der ehemalige slowakische Ministerpräsident sowie Präsident des WMCES, Mikulas Dzurinda, der Vorsitzende des Europaauschusses des tschechischen Abgeordnetenhauses Ondřej Benešík (KDU-ČSL), sowie der tschechische Sicherheitsexperte und Soziologe Ivan Gabal und Pavla Novotná aus dem Innenministerium in Prag.

Veranstalter sind der politische Think Tank TOPAZ, die Konrad Adenauer-Stiftung und das Wilfried Martens Center for European Studies (WMCES).

Sie können sich per E-Mail info@top-az.eu anmelden. Mehr Informationen finden sie auch hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Café Louvre, Národní 22, Prag