Fachkonferenz

Verteidigung der Unabhängigkeit der regionalen Berichterstattung

Anlässlich der Vergebung des Lokaljournalistenpreises der KAS

Welche Einflüsse bewirken die Tätigkeit lokaler Journalisten? Wie hoch ist überhaupt das Maß deren Unabhängigkeit?

Details

Mit diesen und weiteren Fragen werden sich deutsche und tschechische Experten bei der traditionellen Konferenz anlässlich der Vergebung des Lokaljournalistenpreises der KAS befassen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt dieses Jahr den Lokaljournalistenpreis bereits zum elften Mal, dieses Mal dem Autor der besten „Geschichte aus unserer Region“ in den Kategorien Presse und Rundfunk. Zu dieser Gelegenheit organisiert die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz mit Fokus auf die Steigerung von Kreativität in lokaler Presse, die immer mehr vom medialen Unterbewusstsein der lokalen Bewohner beeinflusst wird.

Die Konferenz wird geöffnet von Dr. Werner Böhler, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Prag, Tomáš Katrňák, Prodekan der Fakultät für soziale Studien der Masaryk-Universität und Iva Laňová, Presseattaché des Europäischen Parlaments.

Ein Bestandteil der Konferenz ist eine Experten-Diskussion zum Thema „Verteidigung der Unabhängigkeit des regionalen Journalisten“. Auftreten werden Karel Škrabal, Vertreter des Chefredakteurs der Tageszeitung MF DNES, Peter Hornung, Redakteur des Norddeutschen Rundfunks aus Hamburg, Richard F. Vlasák, Historiker und Publizist von der Theologischen Fakultät der Südbömischen Universität in Budweis und Lenka Waschková Císařová von der Masaryk-Universität. Diese Diskussion wird von Bára Procházková, der Chefredakteurin der Monatszeitung Bel Mondo, moderiert.

Nach der Vergebung des Lokaljournalistenpreises für das Jahr 2013 setzt am nächsten Tag die Konferenz in Form von Fachworkshops für Lokaljournalisten fort. Der erste Workshop zum Thema „Investigative Recherche“ wird von Peter Hornung geleitet. Der zweite Workshop zum Thema „Datenjournalistik für die Anfänger“ wird von Jan Cibulka, Redakteur der Economia Praha, geleitet.

Das detaillierte Programm befindet sich rechts auf dieser Seite.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Fakultät der sozialen Studien der Masaryk-Universität in Brünn

Kontakt

Milan Šimůnek