Studien- und Informationsprogramm

113. EU-Zertifikatsprogramm an der Karabük Universität

Die Europäische Union steht kurz vor wichtigen EU-Parlamentswahlen und ist derzeit ein viel diskutiertes Thema in der Türkei. EU-Befürworter als auch -Skeptiker diskutieren über die Zukunft der Europäischen Union. Themen wie EU-Beitrittsverhandlungen sowie Visa-Liberalisierung, der EU-Flüchtlingspakt, das Brexit-Chaos, neue Handelskriege, die Zollunion etc. spielen in der Türkei eine entscheidende Rolle.

Details

Im Zeitraum vom 08. - 12. April 2019 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Türkei in Kooperation mit dem türkisch-deutschen Verein für Solidarität und Integration (TANDEM) und der Unterstützung des studentischen Arti Karriere Clubs, das 113. EU-Bildungs- und Zertifikatsprogramm an der Karabük Universität.

Studenten verschiedener Fachbereiche zeigten großes Interesse an den, für dieses Programm, ausgewählten Themen der Europäischen Union und nahmen aktiv an den Diskussionsrunden mit den referierenden EU-Experten teil.

Nach den Eröffnungsreden der Vertreter des Arti Karriere Clubs der Karabük Universität, betonte Walter Glos, der Leiter der KAS Türkei, warum die Europäische Union gegründet wurde und warum sie notwendig ist. In einem Interview nach der ersten Vorlesung verwies Herr Glos auf die aktuellen Probleme der Türkei auf ihrem Weg nach Europa und verdeutlichte, dass die miteinander auf besondere Weise verbundenen Deutschland-Türkei-Beziehungen, weiterhin gepflegt und gestärkt werden müssen. Prof. Alkan betonte in diesem Interview, dass sowohl die Türkei die EU braucht als auch umgekehrt.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Türkei leistet mit diesem Programm einen wichtigen Beitrag zur Wissensvermittlung über die Europäische Union, ihre Institutionen und ihre wichtigsten Politikbereiche. Gleichzeitig wird damit das Interesse der türkischen Bevölkerung an Europa und ihren Werten gewahrt. Die intensiven Diskussionen und die durchgeführten Umfragen des gut besuchten EU-Bildungsprogramms in Karabük ergaben, dass seitens der türkischen Nachwuchsakademikern, zukünftigen politischen Entscheidungsträgern und angehenden Führungskräften großes Interesse an der Europäischen Union sowie an dem EU-Beitritt der Türkei besteht.

Programm

08.04.2019 (10.30-13.00 / 14.00-16.30)

Eröffnungsreden der KAS Türkei und des Arti Karriere Clubs der Karabük Universität

„Türkei-EU-Beziehungen und Diskussionen über die Zukunft der Europäischen Union“

Prof. Dr. M. Nail ALKAN (Ankara Haci Bayram Veli Universität)

09.04.2019 (10.30-13.00 / 14.00-16.30)

“Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union: Grenzsicherheit und EU-Politik der irregulären Migration“

Doz. Dr. Bilal KARABULUT (Ankara Haci Bayram Veli Universität)

10.04.2019 (10.30-13.00 / 14.00-16.30)

„EU-Projektmanagement, Ausbildungsprogramme, Stipendien und Erasmus“

Dr. Levent Ersin ORALLI (Ankara Haci Bayram Veli Universität)

11.04.2019 (10.30-13.00 / 14.00-16.30)

„Der Aufbau der Europäischen Union, ihre Institutionen und Entscheidungsmechanismen“

Doz. Dr. Mehmet GÜNEŞ (Ufuk Universität)

12.04.2019 (10.30-13.00 / 14.00-16.30)

“Medienpolitik der EU und die EU in den sozialen Medien“

Prof. Dr. Sezai TÜRK (Ankara Haci Bayram Veli Universität)

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Karabük Universität

Kontakt

Walter Glos

Walter Glos

Leiter des Auslandsbüros Türkei

Walter.Glos@kas.de +90 312 440 40 80 +90 312 440 32 48
Kontakt

Anastasia Pazer

Anastasia Pazer

Projektkoordinatorin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin

anastasia.pazer@kas.de +90 312 440 40 80 +90 312 440 32 48

Partner

Tandem
Logo Karabük
arti1 logo