Workshop

DER ERSTE DEUTSCH-TÜRKISCHE MEDIENWORKSHOP

Der erste Deutsch-Türkische Medienworkshop der KAS Türkei fand vom 06. bis 09. September 2018 mit hochrangigen Entscheidungsträgern aus Politik und Medien in der Villa La Collina, der ehemaligen Sommerresidenz Konrad Adenauers, am Comer See statt.

Details

Im Rahmen der Veranstaltung kamen über 40 Entscheidungsträger aus Politik, Medien und Wissenschaft zusammen, um die aktuellen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei, insbesondere im Hinblick auf die Rolle und Einflussnahme der Medien zu diskutieren. Zu den hochrangigen Entscheidern zählten Mehmet Akarca (Chefberater des türkischen Präsidenten im Bereich Medien und Generaldirektor für Presse und Information), Mahir Ünal (stellvertretender AKP-Parteivorsitzender und Vorsitzender für Öffentlichkeits- und Medienarbeit der AK Partei, somit auch Wahlkampfmanager), Martina Fietz (stellvertretende Pressesprecherin der Bundesregierung) sowie viele Abgeordnete und Medienvertreter aus beiden Ländern.

Die Hauptthemen der Veranstaltung waren die Deutsch-Türkische Medienlandschaft, die Wahrnehmung der beiden Länder in deutschen und türkischen Medien, die Herausforderungen des klassischen Journalismus bedingt durch die Sozialen Medien.

Im Mittelpunkt des Workshops standen die Relevanz und Einflussnahme der Medien, die Ursachen und Folgen der unterschiedlichen Wahrnehmungen sowie ein Vergleich der Medienlandschaften aus technischer Sicht. Referenten und Kommentatoren diskutierten intensiv über Themen wie vielfältige und unabhängige Medienlandschaften, einseitige oder objektive Berichterstattung, die wirtschaftlichen Herausforderungen, sowie globale Herausforderungen des klassischen Journalismus im digitalen Zeitalter.

Dieser Workshop leistete einen entscheidenden Beitrag zur Vernetzung von Entscheidern aus Politik und Medien, die sich darauf verständigt, dass ein verstärkter Dialog und Austausch in Zukunft insbesondere durch derartige Veranstaltungen stattfinden sollte.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Cadenabbia

Kontakt

Sven-Joachim Irmer

Mehmet Akarca, Chefberater des türkischen Präsidenten und Sven-Joachim Irmer, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Türkei
Im Rahmen der Veranstaltung kamen über 40 Entscheidungsträger aus Politik, Medien und Wissenschaft zusammen
Mahir Ünal (stellvertretender AKP-Parteivorsitzender und Vorsitzender für Öffentlichkeits- und Medienarbeit der AK Partei, Martina Fietz (stellvertretende Pressesprecherin der Bundesregierung) sowie viele Abgeordnete und Medienvertreter aus beiden Ländern
Netzwerkgespräche
Oliver Mayer-Rüth, ARD Korrespondent in Istanbul und Mehmet Akarca, Chefberater des türkischen Präsidenten

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Türkei