Vortrag

Wandel der Türkei

Die 2023 Vision der türkischen Regierung und Europa

Die Veranstaltung dient dazu, den Dialog zwischen Deutschland und der Türkei fortzuführen und türkisch-europäische Perspektiven auf das kommende Jahrzehnt zu diskutieren.

Details

Die Republik Türkei hat sich in den letzten Jahren unter der Regierungspartei AKP sehr positiv entwickelt. Politische und wirtschaftliche Stabilität machen Sie zu einem wichtigen Ankerland in einer immer unruhigeren Region. Die enge Anlehnung an die EU hat dazu beigetragen, dass auch die AKP-Regierung einen ambitionierten Reformkurs verfolgt hat. Diesen Kurs will man in den nächsten zehn Jahren fortsetzen, um den 100. Gründungstag der Republik Türkei im Jahr 2023 vielleicht schon als Mitglied der EU feiern zu können.

Doch die positive Entwicklung ist nicht ungefährdet: Insbesondere äußere Einflüsse wie die Syrienkrise bedrohen auch die Stabilität in der Türkei, deren Handel mit Syrien fast total eingebrochen ist und die sich Sorge macht, dass die Kurdenfrage durch den syrischen kurdischen Aufbruch auch in der Türkei eine ungewünschte Dynamik bekommen könnte.

Programm

18.00 Uhr

Vortrag und Diskussion: Der Wandel in der Türkei - Die Beziehungen zwischen der türkischen Regierung und Europa im Jahr 2023

Bülent Arınç

stellv. türkischer Premierminister

Moderation: Ali Aslan, Moderator, Deutsche Welle TV

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an. Nutzen Sie hierzu bitte unser Online-Anmeldeverfahren. Den Link finden Sie in der rechten Spalte.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Bülent Arınç

    Publikation

    „Wir sind Freunde der EU“: Türkischer Vize-Premier wirbt für schnelle EU-Vollmitgliedschaft
    Jetzt lesen
    Bülent Arinç, stellvertretender türkischer Ministerpräsident, zu Besuch in Berlin: "Wir sind Freunde der EU"
    Jetzt lesen

    Partner

    Bereitgestellt von

    Bildungsforum Berlin