Symposium

Die Deutschen in Westungarn

Gedenksymposium der LdU und der KAS

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen sowie die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalten anlässlich des 71. Jahrestages der Vertreibung und Verschleppung der Ungarndeutschen ein Gedenksymposium zum Thema „Die Deutschen in Westungarn“.

Details

Hartmut Koschyk MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, wird den Gedankenaustausch mit einer Rede eröffnen. Die Vertreibung der Ungarndeutschen führte auch zu einem Rückgang der deutschsprachigen Bevölkerung und zu einer zunehmenden Verleugnung der deutschen Identität. Seit der politischen Wende im Jahr 1989 nimmt das Bekenntnis zur deutschen Nationalität aber wieder zu. Mittlerweile konnten mehr als 400 örtlich gewählte deutsche Minderheitenselbstverwaltungen eingerichtet werden, die ungarndeutsche Interessen artikulieren und zu einem verständnisvollen Zusammenleben der verschiedenen Volksgruppen beitragen.

Deutsch-ungarische Simultanübersetzung

Teilnahme nur mit persönlicher Einladung und Anmeldung bis zum 10. Januar 2017 an: regburo.odenburg@ldu.hu

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Gemeindesaal der Lutherischen Gemeinde Ödenburg
Szinház utca 27,
9400 Sopron
Ungarn
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Hartmut Koschyk MdB

    Publikation

    Nationaler Gedenktag der Vertreibung und Verschleppung der Ungarndeutschen: Symposium der KAS und der LdU
    Jetzt lesen
    Hartmut Koschyk MdB Nóra Halász
    Gebäude der Lutherischen Gemeinde Ödenburg Bence Bauer / KAS Ungarn

    Partner

    Bereitgestellt von

    Auslandsbüro Ungarn