Seminar

Studentische Selbstverwaltung in Deutschland und Ungarn

Eine Diskussionsveranstaltung der FIDESZ Jugend und der Konrad-Adenauer-Stiftung

In Deutschland und Ungarn existieren verschiedene Modelle studentischer Selbstverwaltung. Während in Deutschland politische Hochschulgruppen an den Wahlen antreten, können dies in Ungarn nur Einzelpersonen tun. Es gilt, einen Vergleich zu ziehen.

Details

18.00 Uhr Eröffnung

Frank SPENGLER

Leiter des Auslandsbüros Ungarn der

Konrad-Adenauer-Stiftung

Áron VERESS

Vorsitzender der FIDESZ Jugend

18.15 Uhr Impulsreferate

Eva MAJEWSKI

Mitglied im Bundesausschuss des Ring Christlich-Demokratischer Studenten

Stv. Vorsitzende der Studentenvereinigung der Europäischen Volkspartei

Dr. Zoltán MARUZSA

Stv. Staatssekretär für Hochschulwesen und Wissenschaftspolitik im Ministerium für Humanressourcen

18.45 Uhr Diskussion

Moderation

Áron VERESS

Vorsitzender der FIDESZ Jugend

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Budapest

Referenten

Dr. Zoltán Maruzsa
stellv. Staatssekretär für Hochschulbildung und Wissenschaftspolitik
Eva Majewski
Mitglied im Bundesausschuss des Ring Christlich-Demokratischer Studenten
Vizevorsitzende der EVP-Studenten

Publikation

Diskussionsrunde zur studentischen Selbstverwaltung in Ungarn und Deutschland
Jetzt lesen
Kontakt

Bence Bauer, LL.M

Bence  Bauer, LL

Projektkoordinator

bence.bauer@kas.de +36 1 487 501-0 +36 1 487501-1

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ungarn