Veranstaltungen

Expertengespräch

Analyse der Wahlen zum Europäischen Parlament

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Hardy Ostry, Leiter des Europabüros Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung und Dr. Ágoston Mráz, Direktor der Nézőpont Gruppe.

Vortrag

Brexit und die Auswirkungen auf die Wirtschaft

Diskussionsveranstaltung mit Felix Dane, Leiter des Auslandsbüros Großbritannien der Konrad-Adenauer-Stiftung

Fachkonferenz

Christian Persecution in History

On 11th April 2019 the Research Group of Religion and Security at the National University of Public Service, in cooperation with the Prime Minister’s Office State Secretariat for the Aid of Persecuted Christians, which is also responsible for the Hungary Helps Program and the Konrad- Adenauer-Stiftung is organizing an international conference examining the Christian persecution in history. The organizers would like to invite every interested researcher studying this field to participate and broaden the scope of views presented at the conference.

Fachkonferenz

Demokratie Gestern, Heute, Morgen

TBA

Diskussion

Jugend debattiert international

Der in Deutschland bekannte und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehende Wettbewerb „Jugend debattiert‟ wird seit 2005 auch in zwölf mittel- und osteuropäischen Ländern in deutscher Sprache ausgetragen und findet auch dieses Jahr in Ungarn statt. Veranstaltungsorte sind Eger (08. März 2019), Baja (11. März 2019) und Budapest (18. März 2019 und 19. März 2019).

Fachkonferenz

Integration durch Wirtschaftskooperation

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Institut für auswärtige Angelegenheiten und Außenhandel organisieren in diesem Jahre die dritte KAS-IFAT Westbalkan-Konferenz zu dem Thema Integration durch Wirtschaftskooperation. Die zentrale Fragestellung widmet sich dem Thema des Berliner Prozesses, seinen Auswirkungen und der Annäherung der Europäischen Union an den Westbalkan.

Gespräch

Das schweigende Klassenzimmer

Das nationale Gedenkkomitee (NEB) veranstaltet in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Filmvorführung des historischen Filmdramas "das schweigende Klassenzimmer" sowie eine anschließende Diskussion mit Zeitzeugen.

Workshop

Millenial Leaders: Mobilizing the Touchscreen Generation

TBA

Veranstaltungsberichte

Zum Verhältnis von Rechtsstaat und Demokratie

Am 30. März 2016 fand an der deutschsprachigen Andrássy Universität Budapest eine Konrad-Adenauer-Vorlesung zum Thema „Verhältnis von Rechtsstaat und Demokratie” mit Prof. Dr. Siegfried F. Franke statt. Von 2012 bis Anfang 2015 hatte Prof. Franke den Herder-Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik an der Andrássy Universität Budapest inne.

Veranstaltungsberichte

Open Society

von Daniela Bethäuser

Workshop der GJU
Am 20. März 2016 fand die Auftaktveranstaltung des diesjährigen Osterseminars „open society“ der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV) in Fünfkirchen/Pécs statt. An der Eröffnungsveranstaltung nahmen über 80 Teilnehmer aus 20 Minderheiten teil.

Veranstaltungsberichte

"Jugend debattiert international" in Budapest

von Daniela Bethäuser

Am 16. März 2016 trafen sich im Goethe-Institut Budapest rund 40 Jugendliche im Alter von 16-18 Jahren, um sich im gemeinsamen Debattentraining auf die Schulverbundqualifikation im Rahmen von „Jugend debattiert international“ vorzubereiten. Eingeladen waren jeweils die Erst- und Zweitplatzierten schulinterner Debatten von teilnehmenden Schulen aus ganz Ungarn.

Veranstaltungsberichte

New generation - new policies

Unterstützung junger Entscheidungsträger bei ihrer Arbeit für nachhaltige Entwicklung
Das Robert Schuman Institut lud in Kooperation mit dem Auslandsbüro Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung junge erstgewählte Parlamentsmitglieder und Mitglieder von Stadt- und Kreisräten aus dem Spektrum der EVP-Mitgliedsparteien aus Ungarn, Slowenien, Moldawien und der Ukraine zu einem Seminar vom 02.-05. März 2016 nach Budapest ein. Ziel der Veranstaltung war das Erlernen von erfolgreichem politischem Management im Rahmen nachhaltiger Entwicklung.

Veranstaltungsberichte

„the mobile generation – a european plan for labour mobility“

von Daniela Bethäuser

Internationale Konferenz
Vom 3.-5. März 2016 fand im Europäischen Jugendzentrum des Europarates in Budapest ein internationaler Workshop zum Thema Arbeitsmobilität in Europa statt. Rund 100 Teilnehmer Mitglieder der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP) aus 37 Ländern konnten mit hochrangigen ungarischen Politikern über aktuelle europäische Themen diskutieren. Organisiert wurde der Gedankenaustausch von Fidelitas (Jugendorganisation von Fidesz) und den jungen Christdemokraten (Ifjúsági Kereszténydemokrata Szövetség/IKSZ).

Veranstaltungsberichte

Die Budapester Sicherheitskonferenz – Was erwarten wir in Warschau? Aufgaben und Herausforderungen der NATO

von Luc Kerren

Internationale Konferenz
Am 25. Februar 2016 veranstaltete das „Zentrum für euro-atlantische Integration und Demokratie“ (CEID) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung Ungarn die „Budapester Sicherheitskonferenz“ im bekannten Café Gerbeaud. Inhalt des Symposiums waren die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen des Nordatlantischen Bündnisses. An der internationalen Konferenz nahmen fast 200 Personen teil.

Veranstaltungsberichte

Die religiösen und gesellschaftlichen Wirkungen der Migration

von Luc Kerren

Internationale wissenschaftliche Konferenz
Am 17. Februar 2016 veranstaltete die Universität für den Öffentlichen Dienst gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Symposium zum Thema: „Die religiösen und gesellschaftlichen Wirkungen der Migration“. Im Mittelpunkt standen vor allem Fragen, die die religiösen Gemeinschaften in den Ziel- und Transitländern betreffen. An der internationalen wissenschaftlichen Konferenz nahmen über 300 Personen teil.

Veranstaltungsberichte

Hitlers langer Schatten

von Luc Kerren

Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-2016
Am 15. Februar lud die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Andrássy Universität Budapest zur Konrad-Adenauer-Vorlesung von Herrn Prof. Dr. Thomas Weber „Hitlers langer Schatten: Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-1966“ ein. Einem größeren Publikum wurde Weber durch seine Arbeiten über den Gefreiten Hitler im Ersten Weltkrieg bekannt.

Veranstaltungsberichte

70 Jahre Vertreibung der Ungarndeutschen

Symposium mit 170 Teilnehmern
Am 19. Januar 1946 mussten in Budaörs, in der Nähe von Budapest, die ersten Ungarndeutschen in Viehwaggons ihre ungarische Heimat Richtung Deutschland verlassen. Damit begann die Vertreibung von über 200.000 Ungarndeutschen. Bereits ab Dezember 1944 wurden Ungarndeutsche in die Sowjetunion zur Zwangsarbeit verschleppt. Die Einführung eines offiziellen Gedenktages in Ungarn jeweils am 19. Januar für die vertriebenen und verschleppten Ungarndeutschen ist eine einzigartige Geste der Versöhnung in Europa.

Veranstaltungsberichte

Der Weg zum Ungarnaufstand

von Annika Stöbener, Christian Roder

Am 13. Januar 2015 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Verbrechen des Kommunismus ein Symposium zum Thema „Der Weg zum Ungarnaufstand”. Das im Rahmen einer Konferenzreihe abgehaltene 11. wissenschaftliche Symposium, an der ca. 120 Gäste teilnahmen, stellte die Geschehnisse um die Ereignisse vom 23. Oktober 1956, deren Vorbedingungen und die Aufarbeitung des kommunistischen Systems in den Vordergrund.