Veranstaltungen

Seminar

"30 years in freedom"

An international youth conference organized by Fidelitas with the support of the Konrad-Adenauer-Stiftung.

Fachkonferenz

Ensuring peace in the Balkans - Solutions and open questions

Foreign and security policy conference in Budapest organised by the Antall József Knowledge Centre in partnership with the Konrad-Adenauer-Stiftung and the British Embassy, with the support of the NATO Public Diplomacy Division.

Vortrag

Sommer 1989: Durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit

Buchvorstellung und Gespräch mit Wolfgang Bachkönig Chefinspektor der österreichischen Polizei a.D. und Buchautor zum Thema „Sommer 1989: Durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit“ organisiert von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Andrássy Universität Budapest.

Symposium

Parlamentariergespräch zu den deutsch-ungarischen Beziehungen

Ein Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn über die deutsch-ungarischen Beziehungen mit der Teilnahme von deutschen Parlamentarier.

Symposium

Die Gedenkstätte der Zwangsarbeitslager in Hortobágy

Gemeinsame Konferenz der Stiftung Verbrechen des Kommunismus, des Nationale Gedenkkomitees und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Gespräch

Das schweigende Klassenzimmer - Filmvorführung und Diskussion mit Zeitzeugen

Anlässlich des ungarischen Nationalfeiertags der Revolution von 1956 das nationale Gedenkkomitee (NEB) in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet eine Filmvorführung des historischen Filmdramas "das schweigende Klassenzimmer" sowie eine anschließende Diskussion mit Zeitzeugen.

Seminar

Centropa Regional Seminar

Using new technologies and personal stories in Holocaust education in the Visegrád region
A regional seminar for teachers of the Visegrad countries (Hungary, Slovakia, Czechia and Poland) organized by Centropa Hungary.

Vortrag

Konservatismus und Zukunft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Zentrum für Diplomatie an der Andrássy Universität Budapest organisiert einen Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Rödder, Inhaber des Lehrstuhls für neueste Geschichte der Universität Mainz.

Veranstaltungsberichte

Konrad-Adenauer-Vorlesung zum Semesterbeginn an der AUB

von Bence Bauer, LL.M

Geistiges Eigentum, Patentrechte – Sie sind nicht wegzudenkender Bestandteil des nationalen und internationalen Wirtschaftslebens als bedeutsamer Wirtschaftsfaktor im Wettbewerb. Sie sind aber oft genug auch juristischer Zankapfel. Das beschreibt den Spannungsbogen der wirtschaftspolitischen Konrad-Adenauer-Vorlesung von Prof. Dr. Wolfgang Kerber, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg.

Veranstaltungsberichte

Deportationen und Vertreibungen – Nie wieder!

von Bence Bauer, LL.M

Eine der größten Abendveranstaltungen der Konrad Adenauer Stiftung in Ungarn
Am 31. Januar 2012 fand eine der bisher größten Abendveranstaltungen der Konrad Adenauer Stiftung seit ihres Tätigwerdens in Ungarn statt. Das internationale Symposium mit dem Titel „Parlamentsbeschluss zum steten Gedenken der von der kommunistischen Diktatur Deportierten und ihrer Unterstützer“ hatte rund 400 Gäste.

Veranstaltungsberichte

Zu Gast bei den Vereinten Nationen

von Bence Bauer, LL.M

Am vergangenen Sonntag fand an der deutschsprachigen Andrássy Universität (AUB) der erste eintägige Vorbereitungskurs für das National Model United Nations (NMUN) im April statt. Leiter des Kurses war Bence Bauer, Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung, welcher der internationalen, zwölfköpfigen Delegation von engagierten Studenten nähere Informationen und Hilfestellung für ihre Teilnahme in New York gab.

Veranstaltungsberichte

Die Sünden des Kommunismus

von Bence Bauer, LL.M

Am Donnerstag, 10.11.2011, fand eine stark beachtete Konferenz im Hotel Gellért zum Thema "Sünden des Kommunismus" statt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Konrad Adenauer Stiftung, von der Barankovics Stiftung und dem von Péter Eötvös geleiteten Arbeitskreis der Christdemokratischen Volkspartei "Sünden des Kommunismus".

Veranstaltungsberichte

1956. "Who have died for thee..."

von Bence Bauer, LL.M

Gedächtniskonferenz der Konrad Adenauer Stiftung zu 1956 im Haus des Terrors
Am Vorabend der Gedächtnisfeierlichkeiten zum 55. Jahrestag des ungarischen Aufstandes von 1956 hat das Haus des Terrors in Budapest in Zusammenarbeit mit der Konrad Adenauer Stiftung eine internationale Fachkonferenz mit dem Titel „1956. »Die für dich gestorben sind...«“ ausgerichtet.

Veranstaltungsberichte

Sustainibility of Culture. The Greatest Challenge of the 21st Century.

von Bence Bauer, LL.M

Gedanken einer nachhaltigen Kultur: 7. Global Round Table in Budapest
Vom 20.-21.10.2011 fand in Budapest der bereits 7. Global Round Table statt. Die internationale Veranstaltung, an der zahlreiche hohe Vertreter aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik teilnahmen, wurde im Ungarischen Parlament in Zusammenarbeit mit der Konrad Adenauer Stiftung, Büro Ungarn, ausgerichtet.

Veranstaltungsberichte

Der Donauraum und die europäische Schuldenkrise

von Bence Bauer, LL.M

Eröffnungsveranstaltung zu den 11. Budapester Gesprächen - Die Bewältigung der europäischen Schuldenkrise

Veranstaltungsberichte

Hans Kaiser, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der KAS, ausgezeichnet

Dr. Bence Bauer, Gödöllő, 30.09.2011 – Der Leiter der Konrad Adenauer Stiftung in Ungarn, Minister a.D. Hans Kaiser, ist heute in Gödöllő anlässlich des Tages der örtlichen Selbstverwaltungen mit der Europa-Silbermedaille des Verbandes der Ungarischen Selbstverwaltungen (MÖSZ) ausgezeichnet worden.

Veranstaltungsberichte

Die europäische Energiegemeinschaft: Ein Modell für neue Kooperationsformen im Donauraum

von Bence Bauer, LL.M

Zweite Konrad Adenauer Vorlesung des Wintersemesters erfolgreich gestartet

Veranstaltungsberichte

Orbán zieht positive Bilanz der ungarischen Ratspräsidentschaft

Abschluss der Beitrittsverhandlungen mit Kroatien größter Erfolg
Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat beim Europa-Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Hannover vor 200 Gästen ein positives Fazit der zu Ende gehenden EU-Ratspräsidentschaft seines Landes gezogen. Als größten Erfolg bezeichnete er den Abschluss der EU-Beitrittsverhandlungen mit Kroatien. „Das ist eine wichtige Botschaft für den ganzen westlichen Balkan“, so Orbán, der die Integration der Region insgesamt als Zukunftsaufgabe betrachtet. Diese liege im „europäischen Interesse“.