Veranstaltungen

Vortrag

Sommer 1989: Durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit

Buchvorstellung und Gespräch mit Wolfgang Bachkönig Chefinspektor der österreichischen Polizei a.D. und Buchautor zum Thema „Sommer 1989: Durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit“ organisiert von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Andrássy Universität Budapest.

Symposium

Parlamentariergespräch zu den deutsch-ungarischen Beziehungen

Ein Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn über die deutsch-ungarischen Beziehungen mit der Teilnahme von deutschen Parlamentarier.

Symposium

Die Gedenkstätte der Zwangsarbeitslager in Hortobágy

Gemeinsame Konferenz der Stiftung Verbrechen des Kommunismus, des Nationale Gedenkkomitees und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Gespräch

Das schweigende Klassenzimmer - Filmvorführung und Diskussion mit Zeitzeugen

Anlässlich des ungarischen Nationalfeiertags der Revolution von 1956 das nationale Gedenkkomitee (NEB) in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet eine Filmvorführung des historischen Filmdramas "das schweigende Klassenzimmer" sowie eine anschließende Diskussion mit Zeitzeugen.

Seminar

Centropa Regional Seminar

Using new technologies and personal stories in Holocaust education in the Visegrád region
A regional seminar for teachers of the Visegrad countries (Hungary, Slovakia, Czechia and Poland) organized by Centropa Hungary.

Vortrag

Konservatismus und Zukunft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Zentrum für Diplomatie an der Andrássy Universität Budapest organisiert einen Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Rödder, Inhaber des Lehrstuhls für neueste Geschichte der Universität Mainz.

Vortrag

Wer hat Angst vor Deutschland?

Eine Vorlesung von Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Autor des Buches „Wer hat Angst vor Deutschland?” mit Debatte, organisiert von dem Institut für Strategischen Studien der Nationalen Universität für den Öffentlichen Dienst und der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Fachkonferenz

Das Image der Bundesrepublik Deutschland in Ungarn vs. das Image Ungarns in Deutschland

Eine wissenschaftliche Tagung organisiert von der Corvinus Universität Budapest und der Konrad-Adenauer-Stiftung deren Thema ist ein Vergleich zwischen Ungarn und Deutschland in Bezug auf das Erscheinungsbild der beiden Länder.

Veranstaltungsberichte

6. Deutsch-Ungarisches Seminar

von Bence Bauer, LL.M

Bilaterale Begegnung
Unter dem Motto "Deutschland und Ungarn: Das nächste Kapitel" fand vom 3.-6. Juli 2018 in der Villa La Collina in Cadenabbia das mittlerweile 6. Deutsch-Ungarische Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn statt.

Veranstaltungsberichte

12. Welttreffen ungarischer Bürgermeister

von Anna Sándor

Fachkongress in Gödöllõ
Am 29.-30. Juni 2018 fand in Gödöllõ mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung das alle zwei Jahre organisierte Welttreffen von Bürgermeistern aus Ungarn und Vertretern der Gemeinden der ungarischen Minderheit in den Nachbarländern statt. An der Veranstaltung des Verbandes der Ungarischen Selbstverwaltungen (MÖSZ) nahmen rund 200 Bürgermeister, Abgeordnete der Ungarischen Nationalversammlung, Vertreter von grenzüberschreitenden Gemeindeverbänden und der Bürgergesellschaft teil.

Veranstaltungsberichte

Sustainable Social and Economic Development on the Local Level

Study visit in Eastern Hungary
The Robert Schuman Institute with the support of the Hungarian Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung organised a study tour in Eastern Hungary for local politicians of EPP member parties from Croatia, Hungary, Romania, Serbia and the Ukraine from July 3-6, 2018.

Veranstaltungsberichte

„Versöhnung in einer gebrochenen Welt“ – Antworten des Christen- und Judentums

von Anna Sándor

Vom 24.-27. Juni 2018 fand die internationale Konferenz „Versöhnung in einer gebrochenen Welt: Jüdische und Christliche Beiträge zum verantwortlichen Handeln als Bürger“ des Internationalen Rates der Christen und Juden (ICCJ) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Budapest und Kecskemét statt. Es nahmen rund 200 Kirchenvertreter, Geistliche und Gäste aus der Zivilgesellschaft an der dreitägigen Konferenz teil.

Veranstaltungsberichte

"V4 + Deutschland im Dialog" – Konferenz der Andrássy Universität Budapest

von Anna Sándor, Muriel Wagner

Am 22. Juni 2018 organisierte die Andrássy Universität Budapest (AUB) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung die Veranstaltung „V4 + Deutschland im Dialog. Anlässlich der Ende Juni zu Ende gehenden ungarischen Präsidentschaft der Visegrád-Gruppe war es Ziel der Konferenz, die Zusammenarbeit der V4 und Deutschland zu diskutieren. Hierzu wurden rund 30 Studenten aus den Visegrád-Ländern und Deutschland eingeladen, um mit Experten Themen der Präsidentschaft unter Anwendung neuer interaktiver Formate zu vertiefen.

Veranstaltungsberichte

Budapester Europa-Rede

von Bence Bauer, LL.M

Rede des Ministerpräsidenten Viktor Orbán
Am 16. Juni 2018 richtete in Budapest die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn (PMA) anlässlich des ersten Todestages des Kanzlers der Einheit, Helmut Kohl, eine Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Budapester Europa-Rede – Erinnerung an Helmut Kohl“ aus.

Veranstaltungsberichte

Sicherheitslage des globalen Christentums – Berufung und Verpflichtung Europas

von Anna Sándor

Internationale Konferenz an der Nationalen Universität für den Öffentlichen Dienst
Am 11. Juni 2018 fand die internationale Konferenz „Die Sicherheitslage religiöser Gemeinschaften in einer sich wandelnden Welt“ an der Nationalen Universität für den Öffentlichen Dienst (NKE) mit 120 Gästen statt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützte die Veranstaltung, die von der 2017 gegründeten Forschungsgruppe „Extreme und religiöse Extreme“ organisiert wurde. Die Konferenz fand an dem Katholischen Priesterseminar in Budapest statt und setzte sich mit der Rolle katholischer Organisationen sowie der ungarischen Regierung hinsichtlich der Christenverfolgung im Nahen Osten auseinander.

Veranstaltungsberichte

Ungarische Delegation in Berlin

von Bence Bauer, LL.M

KAS organisierte hochrangiges Dialogprogramm
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung führte eine hochrangige Fidesz-Delegation am 6. und 7. Juni 2018 politische Gespräche in Berlin.

Veranstaltungsberichte

BrainBar Budapest 2018

From May 31, 2018 until June 2, BrainBar Budapest was organised with the support of the Konrad-Adenauer-Stiftung.

Veranstaltungsberichte

Die 1968er Bewegungen aus heutiger Sicht

von Anna Czenthe, Bence Bauer, LL.M

14. Symposium der Reihe "Verbrechen des Kommunismus"
„Die 1968er Bewegungen aus heutiger Sicht“ war der Titel eines Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung, des Nationalen Gedenkkomitee und der Stiftung Verbrechen des Kommunismus. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 22. Mai 2018 im Hotel Gellért in Budapest stand ein Resümee der linken Bewegungen in Westeuropa sowie einen Vergleich zum Prager Frühling. An dem 14. Symposium der Reihe „Verbrechen des Kommunismus” nahmen rund 120 Teilnehmer aus Wissenschaft, Verwaltung und Bürgergesellschaft teil.