Veranstaltungen

Heute

Aug

2019

Sopron
30 Jahre Paneuropäisches Picknick
Anlässlich des 30. Jahrestages des Paneuropäischen Picknicks richten die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn, die Stadt Sopron, das Deutsch-Ungarische...

Aug

2019

Sopron
30 Jahre Paneuropäisches Picknick
Anlässlich des 30. Jahrestages des Paneuropäischen Picknicks richten die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn, die Stadt Sopron, das Deutsch-Ungarische...
Mehr erfahren

Expertengespräch

PhD Education in Central and South-East Europe

Global Round Table
Das Global Round Table veranstaltet im November 2013 sein traditionalles Expertengespräch mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Fachkonferenz

Europas großer Krieg und die Geburt einer neuen Weltordnung

Internationale Fachkonferenz
Das Museum Haus des Terrors richtet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine internationale Fachkonferenz mit dem Titel "Europas großer Krieg und die Geburt einer neuen Weltordnung" aus, welche am 11.-12. November 2013 stattfindet.

Fachkonferenz

Kommunalfinanzreform mit Blick auf 2014

Fachkonferenz
Fachkonferenz des Verbandes der Ungarischen Selbstverwaltungen (MÖSZ) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Symposium

Die Kollektivschuld und die Europäische Union

Die Benes-Dekrete und die rechtlichen Grundlagen der EU
Der Arbeitskreis "Verbrechen des Kommunismus" der Christlich-Demokratischen Volkspartei (KDNP) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Symposium zum Thema "Die Kollektivschuld und die Europäische Union".

Symposium

Frauen und Unternehmertum

Symposium der FIDESZ Frauen und der EVP Frauen
Die Konrad-Adenauer-Stiftung richtet in Zusammenarbeit mit den FIDESZ Frauen und den EVP Frauen ein Symposium zum Thema Frauen und Unternehmertum durch.

Fachkonferenz

Deutsche und Ungarn - Brückenbauer der Europäischen Einigung

Konferenz von KAS, LdU und OKR
Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Kultur im östlichen Europa (OKR) und der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) eine Konferenz zum Thema Ungarn und Deutsche durch.

Expertengespräch

Nachhaltigkeitsstrategien in Europa

Budapester Gespräche
Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Europa-Kolleg Hamburg, die Edmund-Siemers-Stiftung, die Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität und die Budapester Wirtschaftshochschule richten die traditionellen Budapester Gespräche am 10. und 11. Oktober aus.

Symposium

Zukunft nachhaltig gestalten

Strategien und Erfahrungen aus Deutschland und Ungarn
Der Ungarische Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Konrad-Adenauer-Stiftung führen am 2.10.2013 ein Symposium zum Thema Nachhaltigkeit durch, in dessen Mittelpunkt der Vergleich von deutschen und ungarischen Strategien und Erfahrungen steht.

Veranstaltungsberichte

Sustainable Social and Economic Development on the Local Level

von Bence Bauer, LL.M

Study visit in Eastern Hungary – 04-08 June 2019
The Robert Schuman Institute with the support of Konrad-Adenauer-Stiftung, Hungarian Office and Barankovics István Foundation organised a study visit program in Eastern Hungary for local politicians of EPP member parties from Bulgaria, Lebanon, Moldova, Serbia, Slovakia and Ukraine. The aims of the event were to better understand sustainability in general (theory and practice) and to observe local economy developments especially in places facing with ‘limited resources’. Further aim was to show local politicians, that sustainability should be one of the most important values that should be considered in the formation of local projects at local level.

Veranstaltungsberichte

Analyse der Wahlen zum Europäischen Parlament

von Frank Spengler, Viktoria von Kalm

Anlässlich der vom 23. bis 26. Mai 2019 stattgefundenen Wahlen zum Europäischen Parlament hat die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Andrássy Universität Budapest (AUB) am 28. Mai 2019 eine Veranstaltung zur Analyse und Diskussion der Wahlergebnisse organisiert. Eingeladen waren als Experten Dr. Hardy Ostry, Leiter des Europabüros Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Dr. Ágoston Mráz, Leiter der Nezőpont Gruppe. In den Gesprächen in der AUB ging es vor allem um Fragen nach der Zukunft der Europäischen Volkspartei, das Modell der Spitzenkandidaten sowie den zum Teil überraschenden Wahlergebnissen, die die Rangfolge der Oppositionsparteien in Ungarn veränderten.

Veranstaltungsberichte

Brexit und die Auswirkungen auf die Wirtschaft

von Frank Spengler, Viktoria von Kalm

Zu dem in vielerlei Hinsicht ungeklärten zukünftigen Verhältnis des Vereinigten Königreichs und der Europäischen Union organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Andrássy Universität Budapest (AUB) am 20. Mai 2019 ein Diskussionsforum. Im Mittelpunkt des einführenden Vortrags von Felix Dane, Leiter des Auslandbüros Großbritanniens der Konrad-Adenauer-Stiftung, standen die engen wirtschaftlichen Verflechtungen Englands mit EU-Mitgliedstaaten. Zentral bleibt die Frage nach einvernehmlichen Lösungen, die die Nachteile auf beiden Seiten möglichst gering halten.

Veranstaltungsberichte

200. Geburtstag von Theodor Fontane – Vortragsveranstaltung mit Prof. Dr. Günther Rüther

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 8. Mai 2019 eine Vortragsveranstaltung mit Prof. Dr. Günther Rüther, Honorarprofessor am Seminar für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn, über sein Leben und seine Werke.

Veranstaltungsberichte

Konferenz "Legislatures and Laws in Europe" am Tag des Parlamentarismus 2019

Der 2. Mai markiert in Ungarn den Tag der konstituierenden Sitzung der ersten frei gewählten Ungarischen Nationalversammlung. 2019 wurde dieses Ereignis schon zum vierten Mal im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung gefeiert.

Veranstaltungsberichte

Christenverfolgung in der Geschichte

von Bence Bauer, LL.M

Geschichtliche Parallelen und zukünftige Aussichten
Am Donnerstag, 11. April 2019 richteten die Nationale Universität für den Öffentlichen Dienst, das Ministerpräsidentenamt Ungarns und die Konrad-Adenauer-Stiftung eine internationale Konferenz mit dem Titel „Christenverfolgung in der Geschichte“ auf dem Campus der Universität in Budapest aus. Die mit über 125 Teilnehmern aus Wissenschaft, Kirchen, Militär und Bürgergesellschaft gut besuchte Maßnahme hatte das Ziel, historische Parallelen aufzuzeigen, die Herausforderungen des Miteinanders der Glaubensgemeinschaften im Nahen Osten zu thematisieren sowie Vorschläge eines Zusammenlebens auszuarbeiten.

Veranstaltungsberichte

Stipendiatentreffen in Budapest

von Bence Bauer, LL.M

Auf Einladung des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung trafen sich am 11. April 2019 rund 25 Stipendiaten und Altstipendiaten der Stiftung im Büro des Auslandsbüros zu einem Gedankenaustausch über Ungarn, Deutschland und Europa.

Veranstaltungsberichte

Demokratie Gestern, Heute, Morgen

von Rebecca Bürger, Bence Bauer, LL.M

Fehérvárcsurgó/Budapest – Die Veranstaltung mit dem Titel „Gedanken über Demokratie. Gestern, heute, morgen“ im Károlyi Schloss Fehérvárcsurgó mit vielen renommierten internationalen Experten hatte zum Ziel, die „Denkschulen“ und deren unterschiedliche Interpretationen in der Vergangenheit zu analysieren und sie auf die heutige Zeit anzuwenden.

Veranstaltungsberichte

Jugend debattiert international 2019

von Rebecca Bürger

Der in Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehende Wettbewerb „Jugend debattiert‟ wird seit 2005 auch in zwölf mittel- und osteuropäischen Ländern in deutscher Sprache ausgetragen

Veranstaltungsberichte

KAS – IFAT Westbalkan Konferenz 2019 - Integration durch Wirtschaftskooperation

von Rebecca Bürger

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Institut für auswärtige Angelegenheiten und Außenhandel organisierten am 28. Februar 2019 die dritte KAS-IFAT Westbalkan-Konferenz zu dem Thema Integration durch Wirtschaftskooperation. Nach bereits zwei erfolgreichen Veranstaltungen zum Thema Westbalkan, waren die Organisatoren bestrebt, den Austausch von Meinungen und Ansichten über die Entwicklung in der westlichen Balkanregion fortzuführen. Die zentrale Fragestellung widmete sich dem Thema des Berliner Prozesses, seinen Auswirkungen und der Annäherung der Europäischen Union an den Westbalkan.