Veranstaltungsberichte

Citychangers: Nachhaltige Entwicklung auf Lokalebene

von Henning Richter

Workshop des Schuman Instituts

Das Robert Schuman Institut (RSI) veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 11.–14. März ein Seminar zum Thema „Nachhaltige Entwicklung auf der lokalen Ebene”. Gábor Berczeli, Direktor des RSI und Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung, begrüßten bei einem Empfang im KAS-Büro die rund 20 Teilnehmer aus acht Ländern Mitteleuropas. Der dreitätige Workshop zielte darauf ab, den Teilnehmern durch Vorträge und Diskussionen Strategien zur nachhaltigen Entwicklung von Städten zu vermitteln.

Einführende Gedanken zum Themenfeld der Nachhaltigkeit von Gábor Bartus, Generalsekretär des Nationalen Rates für Nachhaltige Entwicklung, verdeutlichten den lokalen Vertretern der Parteien der Europäischen Volkspartei (EVP), dass Nachhaltigkeit nicht nur mit ökologischen sondern auch mit sozialen und ökonomischen Faktoren zusammenhänge. Anhand von internationalen Beispielen, wie Kopenhagen, Oslo und Bogota, beleuchteten Vertreter des Regionalen Entwicklungszentrums für Zentral- und Osteuropa mögliche Lösungsansätze für die Herausforderungen der Städte im 21. Jahrhundert. Konzepte müssten in enger Abstimmung und in Anlehnung an die Klimastrategie 2020 mit der Europäischen Union entwickelt werden. Grundsätzliche Einigkeit bestand darin, dass die Gesellschaft die Vorteile von Langzeitstrategien erkennen müsse. Nur auf diese Weise sei eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Städte sowie eine zielführende Begegnung mit neuen Entwicklungen in Zukunft zu erreichen. Der Workshop vermittelte Ansätze zum verantwortlichen Gebrauch von natürlichen Ressourcen. Ferner bestand neben dem enormen Erkenntnisgewinn durch die Vorträge der Referenten auch die Möglichkeit eines Erfahrungsaustausches. Insofern stieß das Seminar unter den Teilnehmern auf großes Interesse. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Erkenntnisse im zweiten Teil des Seminars im April weiter genutzt werden können.