Veranstaltungsberichte

Deutsch-ungarische Beziehungen

von Bence Bauer, LL.M

Arbeitsessen mit Arnold Vaatz MdB

Am 21. Januar lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Mittagessen mit Arnold Vaatz MdB, stellv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein. Gäste waren Vertreter von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung, wertete das Treffen auch als einen Beitrag im Rahmen des von der ungarischen Regierung ausgerufenen deutsch-ungarischen Freundschaftsjahres. Der Besuch des Bundestagsabgeordneten stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Ungarnreise von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 2. Februar 2015. Arnold Vaatz gab einen Überblick über die aktuelle europäische Debatte und den Stand der deutsch-ungarischen Beziehungen und diskutierte mit den Teilnehmern über Themenstellungen wie den Ukrainekonflikt, die Pegida-Bewegung oder auch Fragen der Energiesicherheit in Europa. Nach der Ankunft fand ein Hintergrundgespräch mit Klaus Riedel, Gesandter der Deutschen Botschaft, statt. Im Anschluss an das Arbeitsessen wurde der stellv. Fraktionsvorsitzende von Gergely Gulyás, Vizepräsident der Ungarischen Nationalversammlung und Antal Rogán, Fraktionsvorsitzender von FIDESZ empfangen. Anschließend führte er Gespräch mit Zoltán Balog, Minister für Humanressourcen und Kristóf Altusz, stellv. Staatssekretär im Außenwirtschafts- und Außenministerium. Am Abend trifft er im Rahmen des Festprogramms zum Tag der Ungarischen Kultur mit Ministerpräsident Viktor Orbán zusammen.

Arbeitsessen mit Arnold Vaatz MdB am 21.1.2015 in Budapest KAS Ungarn