Veranstaltungsberichte

Deutschsprachige Sommeruniversität der AUB

Der Donauraum im Fokus - Grenzen und Identitäten

Am 26. Juli 2017 besuchten die Teilnehmer der vom 23.-30. Juli 2017 währenden Sommeruniversität der Andrássy Universität Budapest das Auslandsbüro Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Teilnehmer der AUB Sommeruniversität in den Büroräumlichkeiten des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung
Teilnehmer der AUB Sommeruniversität in den Büroräumlichkeiten des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die von Prof. Dr. Ellen Bos, Prorektorin der Andrássy Universität Budapest und Dr. Zoltán Tibor Pállinger, Leiter des Lehrstuhls für Politische Theorie und Europäische Demokratieforschung, Studiengangsleiter Internationale Beziehungen, begleiteten insgesamt 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus zehn Ländern Mittel- und Osteuropas sowie aus Deutschland und der Schweiz. Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung empfing die Teilnehmer in den KAS-Büroräumlichkeiten und präsentierte die Stiftungsarbeit weltweit und speziell im Gastland Ungarn. Dabei ging er insbesondere auf die aktuellen politischen Entwicklungen in Ungarn ein und diskutierte anschließend mit den Gästen. Im Anschluss lud die Stiftung die jungen Leute zu einem Imbiss ein, wo die Teilnehmer weiter die Möglichkeit hatten, sich auszutauschen.