Veranstaltungsberichte

Stipendiatentreffen in Budapest

von Bence Bauer, LL.M
Auf Einladung des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung trafen sich am 11. April 2019 rund 25 Stipendiaten und Altstipendiaten der Stiftung im Büro des Auslandsbüros zu einem Gedankenaustausch über Ungarn, Deutschland und Europa.
FS KAS Gruppe PA.jpg
FS KAS Gruppe PA.jpg

Die Zusammenkunft fand anlässlich des Initiativseminars der Stipendiatengruppe Passau mit dem Titel „Die deutsche-ungarischen Beziehungen vor der Europawahl“ statt, die vom 11. bis zum 13. April in Budapest unter Leitung von Markus Hildebrand und Daniel Konzelmann stattfand. 15 Stipendiaten aus Passau reisten für drei Tage nach Budapest, um über Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Bürgergesellschaft des Landes, Informationen aus erster Hand zu bekommen.

Sie besuchten dabei auch „ihre“ Stiftung und diskutierten mit Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung über aktuelle politische Fragestellungen, die politische Situation vor der Europawahl sowie die allgemeinen Entwicklungen im Gastland. Im Rahmen dieses Besuches kamen sie nach dem Gespräch in einer informellen Atmosphäre mit den aktuellen Stipendiaten in Ungarn sowie ca. 10 Altstipendiaten der Stiftung zusammen, u.a. auch ehemalige Sur-Place-Stipendiaten, aber auch deutsche und ungarische Stipendiaten der KAS-Begabtenförderung. ​​​​​​​

Teilen