活动

今天

二月

2021

-

七月

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg

二月

2021

-

七月

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg
了解更多

二月

2021

-

八月

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort

二月

2021

-

八月

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort
了解更多

七月

2021

Bundesweite Bustour „Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.“
Der Demokratie-Bus in Baden-Württemberg

七月

2021

Bundesweite Bustour „Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.“
Der Demokratie-Bus in Baden-Württemberg
了解更多

七月

2021

-

八月

2021

Rhetorik & Gesprächsführung: Partnerorientierte Kommunikation
Die Kunst der guten Unterhaltung - Digitaler Workshop

七月

2021

-

八月

2021

Rhetorik & Gesprächsführung: Partnerorientierte Kommunikation
Die Kunst der guten Unterhaltung - Digitaler Workshop
了解更多

研讨会

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

讲座

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

讲座

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

讲座

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Live-Stream

Wir haben gewählt.

Wahlnachlese 2021

Online-Live-Gespräch

研讨会

Berlin – Stadt der Einheit?

Studienfahrt nach Berlin

研讨会

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Rhein-Main-Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

研讨会

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

研讨会

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

研讨会

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Die ersten „Bundesrepublikaner“

Aus der Holzwerkstatt der Marcel-Breuer-Schule in Pankow dringen laute Geräusche nach außen. Baumstämme und Holzlatten werden bearbeitet, es wird gehämmert und gesägt, Späne fliegen. Auf den ersten Blick erschließt sich dem interessierten Betrachter nicht so recht, was hier geschieht. Doch dann wird das Bild klarer.

Die Etablierung von Lehrstühlen für Islamische Theologie

Forum III der Konferenz "Vielfalt und Integration in Europa"

Im 3. Forum diskutierten Coşkun Sağlam vom Osnabrücker Zentrum für Islamische Theologie, Dilwar Hussain aus Großbritannien und Dr. Umar Ryad von der Universität Leiden in den Niederlanden, moderiert von Katharina Senge, Koordinatorin für Zuwanderung und Integration der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Die EU als Vorbild

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers' Europa-Rede in Bonn

Vor 300 Gästen hat der Ministerpräsident von NRW, Dr. Jürgen Rüttgers, seine Erwartungen an Europa diskutiert. Im Rahmen der Ringvorlesung, die das Institut für Politikwissenschaft der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit der KAS im Wintersemester 2007/2008 durchführt, sprach der Ministerpräsident unter dem Titel: „Europas Rolle in der neuen Weltordnung“. In Anwesenheit von Rektor Prof. Winiger und Dekan Prof. Fohrmann machte sich Jürgen Rüttgers für „mehr Europa“ stark, schränkte aber zugleich ein, dass nicht der „amerikanische Kapitalismus, sondern die praktizierte Soziale Marktwirtschaft" die Akzeptanz der europäischen Integration erhöhe.

Die EU muss schneller reagieren

KAS-Expertengespräch zum politischen Wandel im Nahen Osten

Wie geht es weiter in Nordafrika und im Nahen Osten? Mit zwei Experten-Gesprächen hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in dieser Woche über die aktuelle Situation und Szenarien für die kommenden Monate informiert und ist dabei vor allem auf die Rolle der EU eingegangen.

Die EU und ihre südlichen Nachbarn

Neue strategische Wege der Zusammenarbeit

Insgesamt kamen über 70 Gäste in die Räumlichkeiten der Hessischen Landesvertretung, wo die Konferenz „Die EU und ihre südlichen Nachbarn – Neue Wege der strategischen Zusammenarbeit“ stattfand. An der Veranstaltung nahmen Vertreter der Europäischen Kommission und der Union für das Mittelmeer, erfahrene Diplomaten und Bundestagsabgeordnete sowie ausgewiesene Ökonomen, Wissenschaftler und Experten aus Deutschland, Frankreich und Nordafrika teil.

Die Europa-Genießer

Podiumsdiskussion zu Deutschland und Polen im vereinten Europa

Welch ein Satz in Krisenzeiten: „Wir sind in einer Phase, in der wir Europa genießen können.“ Ausgesprochen hat ihn Andrzej Szynka, Gesandter an der polnischen Botschaft in Deutschland, bei einer KAS-Podiumsdiskussion zu den Beziehungen zwischen Deutschland und Polen. Und tatsächlich: Rund 200 Zuhörer konnten sich im dbb-Forum in Berlin nicht dem Eindruck entziehen, dass die polnische Einstellung zu Europa besser nicht sein könnte.

Die Europapolitik Deutschlands nach den Bundestagswahlen

Angesichts der Europawahlen im Mai 2014 und der verbleibenden Herausforderungen im Zusammenhang mit der Krise im Euroraum wird die Europapolitik in der kommenden Legislaturperiode eine wichtige Rolle spielen. Vom 31. Oktober bis 1. November lud die Konrad-Adenauer-Stiftung daher zu einem Workshop über „Die Europapolitik Deutschlands nach den Bundestagswahlen“ ein. An der Veranstaltung in Cadenabbia nahmen ausgewählte Europaexperten aus dem Bundestag, dem Europäischen Parlament, dem Auswärtigen Amt, verschiedenen Stiftungen, Forschungseinrichtungen und Verbänden sowie Journalisten teil.

Die europäische Perspektive

22. Wasserwerk Gespräch mit Hans-Gert Pöttering

Gut drei Monate vor den Europawahlen, hat Hans-Gert Pöttering das 22. Wasserwerk-Gespräch zu einer Einschätzung aktueller Herausforderungen genutzt, denen sich Europa gegenübersieht. Vor 800 Zuhörern im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages in Bonn erinnerte er daran, dass die Europäische Union in ihrem Kern eine Wertegemeinschaft sei, in der die Würde des Menschen im Mittelpunkt stehe. „Daher ist es unsere Pflicht, dass wir uns für die Menschen überall auf der Welt einsetzen, in Weißrussland genauso wie im Nahen Osten“, so der Präsident des Europäischen Parlaments.

Die europäische Revolution

Eine „revolutionäre Idee“, ein „unglaubliches Geschehen“ – das war der Schuman-Plan vor 60 Jahren in den Worten des KAS-Vorsitzenden Dr. Hans-Gert Pöttering und des EU-Kommissars für Binnenmarkt und Dienstleistungen Michel Barnier. Beide würdigten den Plan, der die Grundlage für die Europäische Einigung werden sollte, am Vorabend der Rechtspolitischen Konferenz bei einem Festessen in Berlin vor zahlreichen Rechtsexperten.

Die Europäische Union am Scheideweg

Die wichtigsten Herausforderungen für die Mitgliedstaaten in der neuen Legislaturperiode

Einige Tage bevor die neue EU-Kommission unter Führung von Präsident Jean-Claude Juncker ihre Arbeit aufnahm, lud die Konrad-Adenauer-Stiftung vom 29. bis 31. Oktober zu einem Workshop zum Thema „Die Europäische Union am Scheideweg – Die wichtigsten Herausforderungen für die Mitgliedstaaten in der neuen Legislaturperiode“ ein.