资产发布器

活动情况介绍

Publikationen

Vive la France!

Key Notes und Podium zu Frankreich und dt-fr. Beziehungen

Veranstaltung HH 14.11.2017

Demokratie ist anstrengend!

Die offene Gesellschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Veranstaltungsbericht

"Deutschland. Das nächste Kapitel - Wissen und Herausforderungen einer medialen Gesellschaft" - Veranstaltungsbericht

Mit Vertrauen in die Zukunft

„Die Deutschen lernen lieber Kochen als Programmieren“ titelte die FAZ in ihrer Online-Ausgabe am 17.11.2017. Warum dies zum Problem für den Wirtschafts-und Forschungsstandort aber auch den sozialen Frieden in Deutschland werden könnte, behandelte eine Podiumsdiskussion des Politischen Bildungsforums Saarland der KAS am 16.11.2017, also bereits einen Tag früher. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Wissen und Herausforderungen einer medialen Gesellschaft“ und war Teil des Zukunftsdialogs „Deutschland. Das nächste Kapitel“. Die Podiumsdiskussion wurde moderiert von Roman Bonnaire(SR).

© TOBIS

„Die Helden sind die, die uns geholfen haben“

Filmpräsentation „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ und Gespräch mit Hanni Lévy sowie Claus Räfle

7.000 Juden versteckten sich in den 1940er Jahren in Berlin vor den Nationalsozialisten. Dank der Hilfe zahlreicher Menschen überlebten 1.500 von ihnen das Kriegsende - darunter Hanni Lévy, Eugen Friede, Cioma Schönhaus, Ruth Arndt-Gumpel und Stella Goldschlag. Ihren Überlebenskampf zeigt das Dokudrama „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“, das jetzt in die deutschen Kinos kam und auch von der Abteilung Zeitgeschichte der Konrad-Adenauer-Stiftung präsentiert wurde. Das Besondere: Nach der Vorführung sprachen die 93-jährige Hanni Lévy und Regisseur Claus Räfle mit Dr. Michael Borchard.

Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik nach dem Ende des Kalten Krieges

Von der Landesverteidigung zur Interventionsarmee?

Da die archivarischen Quellen für die Zeit seit 1990 in aller Regel noch nicht freigegeben sind, steht der Historiker der jüngsten Militärgeschichte vor besonderen rechtlichen und methodischen Herausforderungen. Ein Ziel des Workshops, den das ACDP in Kooperation mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) vom 17.-18. Oktober 2017 in Berlin durchführte war es, Möglichkeiten eines interdisziplinären Zugangs zur jüngsten Militärgeschichte auszuloten und einen Dialog zwischen Historikern, Politologen und Sozialwissenschaftlern in Gang zu setzen.

Fotografin für KAS: Simone Neumann

Nato bleibt transatlantisch, aber stärkt ihre europäischen Pfeiler

5. Adenauer-Konferenz zur Zukunft der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik

Über Zukunftsfragen in der deutschen und internationalen Sicherheitspolitik, das Zwei-Prozent-Ziel des deutschen BIP für Verteidigung und die neue europäische Verteidigungsgemeinschaft diskutierten auf der 5. Adenauer-Konferenz Experten aus Ministerien und Wissenschaft in Berlin.

Eine gesunde Portion Mut

Gründer präsentieren eHealth-Startups für eine gesunde Welt von morgen

Bereits zum vierten Mal präsentierten Gründerinnen und Gründer aus Berlin in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung ihre „Erfolgsgeschichten“. Nach Eat&Drink, Bildung und Service präsentierten dieses Mal drei Startups aus dem Bereich eHealth ihre Ideen und wurden dabei von Moderatorin Anabel Ternès, Wagniskapitalgeber Ulli Jendrik Koop sowie dem Publikum auf Herz und Nieren geprüft. Halten die Ideen wirklich, was sie versprechen?

Die Ukraine. Zwischen Reformen im Inland und Konflikt mit Russland

Vortrag und Gespräch

Welches Lutherjubiläum haben wir gefeiert? Ein erster Rückblick am Ende von Lutherdekade und Jubiläumsjahr 2017

95 Gäste waren der Einladung zu einem Vortrag über das Lutherjahr 2017 in Kooperation mit dem Ev.-luth. Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt in die großartige Michaeliskirche gefolgt.

„Die Ratspräsidentschaft Bulgariens wird gut verlaufen“

Konsens, Konkurrenz und Kohäsion auf der Agenda

Bulgarien blickt gespannt seiner EU-Ratspräsidentschaft entgegen. Zum 1. Januar 2018 übernimmt das Land zum ersten Mal seit seinem EU-Beitritt 2007 den Vorsitz. Früher als ursprünglich geplant und unter schwierigen Voraussetzungen: Denn durch den Brexit musste die Präsidentschaft um sechs Monate vorgezogen werden. Neuwahlen führten zu Verzögerungen bei den Vorbereitungen. Trotzdem scheint man im Zeitplan. Davon überzeugte sich Anfang dieser Woche eine Delegation um EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani vor Ort.

资产发布器

关于这个系列

德国康拉德•阿登纳基金会、它的培训机构、教育中心和其国外代表处每年举办数千个不同主题的活动。关于重要国际会议、大事活动、专题讨论会等等的报道我们及时且独家的公布在我们的网页www.kas.de。在这里您除了可看到内容摘要之外,还可看到额外的材料,例如照片、演讲稿、影片或录音。

订购信息

出版者

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.