Discussion

Zeitenwende in der Bundeswehr?

Wie ist der aktuelle Status Quo der Truppe?

Détails

Zeitenwende in der Bundeswehr?
Zeitenwende in der Bundeswehr?

Der 24. Februar 2022 ist auf tragische Weise in die Geschichtsbücher als Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine eingegangen. Wir wachen auf und in Europa nur wenige Flugstunden von uns entfernt ist Krieg. Die Bundesregierung reagierte in einer Dringlichkeitssitzung des Bundestages mit dem Einläuten einer Zeitenwende. Die Bundeswehr, vorher in der Bevölkerung eher geduldet als besonders geschätzt, steht nun im Fokus der öffentlichen Debatte. Nach dem Ende des Kalten Krieges war es in großen Teilen der Bevölkerung Common Sense, dass die Truppenstärke abgebaut wird und Jahrzehnte des Friedens in Europa angebrochen sind. Bei der Truppe wurde gespart und viele versuchten sich an Reformen, sodass die internationalen Verpflichtungen eingehalten werden können. Wir wollen im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren wie der aktuelle Status Quo in der Bundeswehr aussieht und welche Änderungen durch das Sondervermögen in Aussicht gestellt werden. Welche Strukturänderungen muss es dazu geben, sodass wir eine schlagkräftige Truppe haben, die auch in der deutschen Bevölkerung besseres Ansehen genießt. Gleichzeitig wollen wir auch über die Chancen eines verpflichtenden Gesellschaftsjahres sprechen und ob was dies für die Truppe bedeuten würde.

Corona-Prävention:

Die Veranstaltung wird unter Beachtung aktuell geltender Hygiene-Auflagen des Landes Niedersachsen und dem Robert-Koch-Institut geplant und durchgeführt.

Teilnahmevoraussetzung ist immer die Befolgung der aktuellen Corona-Regeln im Sinne der Niedersächsischen Landesregierung.

Die die aktuellen Hygieneaushänge am Veranstaltungsort sind zu beachten.

Es gilt die 3-G Regel

Hinweise: www.rki.de

 

Programme

19.00 Uhr Begrüßung

 

Manuel Ley Konrad-Adenauer-Stiftung

 

19.05 Uhr Grußwort

Björn Thümler MdL, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur

 

19:15 Uhr Kurzinput

 

Susanne Bruns Referatsleiterin im Bundesministerium der Verteidigung und Leiterin Psychologischer Dienst der Bundeswehr

 

Thomas Kossendey, Staatssekretär a. D., Bundesministerium der Verteidigung

 

Markus Wedemeyer, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Weser-Ems 

 

19.30 Uhr Anschließend Diskussion

 

Moderation: Alexandra Schwarting, Mangoblau GmbH

 

20:30 Uhr Veranstaltungsende

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Schiffahrtsmuseum Brake
Breite Str. 9Haus Borgstede & Becker,
26919 Brake (Unterweser)
Deutschland
Zur Webseite

Voie d'accès

Contact

Manuel Ley

Manuel Ley

Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

Manuel.Ley@kas.de +49 (0) 441 2051799-5 +49 (0) 441 2051799-9
Contact

Ingrid Pabst

Ingrid Pabst bild

Sekretärin / Sachbearbeiterin Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems

Ingrid.Pabst@kas.de +49 (0) 441 2051799-1 +49 (0) 441 2051799-9
KAS4security