Kiska zu Gast in Berlin

„Einmal tief durchatmen und weitergehen“

Angesichts der europäischen Vertrauenskrise hat der Präsident der Slowakischen Republik, Andrej Kiska, für eine Fortsetzung der Integrationspolitik geworben. Auf Einladung der Europäischen Kommission, der Europäischen Bewegung und der Konrad-Adenauer-Stiftung sprach er in Berlin. mehr…

Podiumsdiskussion

Populismus und Extremismus als Teil der politischen Kultur?

Wie kann die Politik und die Zivilgesellschaft auf das Erstarken des Populismus in Europa reagieren? Ein deutscher Politiker und slowakische Experten diskutieren an der Wirtschaftsuniversität in Bratislava. mehr…

6. Oktober 2016, Konferenz

Wie muss eine moderne konservative Partei aussehen?

Die Christlich-Demokratische Bewegung (KDH) mit ihrem neuen Vorsitzenden Alojz Hlina sucht zusammen mit Experten und Vertretern der jungen Generation Antworten auf die Fragen nach der Zukunft einer modernen konservativen und christlich-demokratischen Partei. Unter den Referenten sind der Politologe Grigorij Mesežnikov, der Politik-Berater und KAS-Hauptabteilungsleiter Nico Lange, der FOCUS-Leiter Martin Slosiarik, der KAN-Rektor Martin Luterán, der Generalsekretär der Jungen ÖVP u.a. mehr…


Willkommen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eine politische Stiftung der Bundesrepublik Deutschland. Mit ihren Programmen und Projekten leistet sie einen aktiven und wirksamen Beitrag zur internationalen Zusammenarbeit und Verständigung. In der Slowakischen Republik ist die Konrad-Adenauer-Stiftung seit Mitte 1993 mit einem Verbindungsbüro vertreten.

mehr…


Bisherige Veranstaltungen

19. Jan.
Buchpräsentation

Zivilgesellschaft in der Slowakei: Krisen, Entscheidungen und Herausforderungen

21. - 22. Okt.
Forum

Festival MOVE SLOWAKEI

mit der Neuen Generation

7. Okt.
Lesung

Die Geschichten aus der Finsternis

Literarischer Abend mit Rudolf Dobiáš

6. Okt.
Fachkonferenz

Wie muss eine moderne konservative Partei aussehen?

Konferenz in Zusammenarbeit mit der Anton-Tunega-Stiftung

Publikationen

„Einmal tief durchatmen und weitergehen“

Präsident der Slowakischen Republik Kiska macht Europäern Mut

Angesichts der europäischen Vertrauenskrise hat der Präsident der Slowakischen Republik, Andrej Kiska, für eine Fortsetzung der Integrationspolitik geworben. Auf Einladung der Europäischen Kommission, der Europäischen Bewegung [...] mehr…

Populismus und Extremismus als Teil der politischen Kultur?

Podiumsdiskussion an der Wirtschaftsuniversität Bratislava mehr…

Wahlergebnis mischt Parteiensystem in der Slowakei auf

Parlamentswahl 2016

Die Parlamentswahlen in der Slowakei am 5. März 2016 wirbelten das Parteiensystem des Landes kräftig durcheinander. Sämtliche Umfrageergebnisse, Prognosen und politische Analysten lagen in ihren Einschätzungen daneben. Die [...] mehr…

Alle Publikationen ›

Kontakt ›

Konrad-Adenauer-Stiftung

Verbindungsbüro Slowakei

Verbindungsbüro Bratislava
Klobucnícka 2
811 01 Bratislava 1
Slowakei
Tel. +421 2 544194 38 oder -54 41 94 24
Fax +421 2 54 41 94 41