zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Länderberichte

Auch verfügbar in English

Indiens Bevölkerungszahl wird diejenige Chinas demnächst überholen. Hunderte Millionen Menschen aus der Armut zu befreien ist nach wie vor ein wichtiges Ziel der indischen Politik. Die Nachfrage nach Energie wird daher in den kommenden Jahren dramatisch steigen. Gleichzeitig sind die Folgen des Klimawandels und der Umweltverschmutzung im Land bereits deutlich zu spüren. Wie kann Indien die Herausforderungen von nationaler Entwicklung und Eindämmung des Klimawandels vereinbaren? Hören Sie Prof. Shreekant Gupta, einen der führenden Experten in Indien zu Energie- und Klimapolitik.

Professor Gupta arbeitete in der Politik, Forschung und Lehre zu Umwelt- und Stadtentwicklungsthemen. Gegenwärtig ist er außerordentlicher Professor an der Nationalen Universität Singapur. Er hat an der Universität Delhi, der Nationalen Universität Singapur und der Universität Maryland gelehrt. Gupta arbeitete unter Anderem auch als Umweltökonom bei der Weltbank in Washington D.C. und als Wirtschaftswissenschaftler bei der indischen Regierung.

Kontakt

AbbildungDr. Peter Hefele ›
Leiter des Regionalprojekts Energiesicherheit und Klimawandel Asien-Pazifik
Tel. +852 28822245
peter.hefele(akas.de


zum Anfang springen