Seminar

Cadenabbia - Politischer Salon

"Schwarz-Rot-Gold und Europa"

Teilnehmerbeitrag: 280 € DZ, 320 € EZ (Studenten, Auszubildende 140 € DZ, 160 € EZ) bei eigener An- und Abreise (ein Sammeltransfer vom Flughafen Mailand/Linate wird angeboten), von Berlin aus können wir bei der Flugbuchung behilflich sein.

Details

Im Politischen Salon der KAS Brandenburg werden aktuelle und grundsätzliche politische Themen in Diskussionsrunden mit Gesprächspartnern aus Politik und Gesellschaft am Sommersitz Konrad-Adenauers am Comer See in Nord-Italien behandelt.

Der Salon findet zum vierten Mal statt. Bisher waren Dieter Dombrowski MdL, Prof. Dr. Henri Menudièr (Paris), Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Georg Milbradt, Barbara Richstein MdL und Minister a.D. Jörg Schönbohm Gesprächspartner beim Politischen Salon.

Referenten in diesem Jahr sind:

Vera Lengsfeld, geb. 1952 in Thüringen, 1958 Umzug nach Berlin, Vater hauptamtlicher Offizier in der Auslandsspionage der DDR-Staatssicherheit, 1970-75 Studium der Geschichte und Philosophie in Leipzig und Berlin, bis 1979 Mitarbeiterin am Zentralinstitut für Philosophie an der Akademie der Wissenschaften der DDR, erstes Parteiverfahren wegen „Abweichlertums“ und Zwangsversetzung, 1980-83 Lektorin am Verlag Neues Leben, 1981 Mitbegründerin des Pankower Friedenskreises, 1983 zweites Parteiverfahren wegen der Aktivitäten in der Bürgerrechtsbewegung, Parteiausschluss, Berufs- und Reiseverbot, 1988 Verhaftung wegen Gegenprotestes bei der offiziellen Liebknecht- und Luxemburgdemonstration, nach einem Monat Haft Abschiebung in den Westen, Studienaufenthalt in England, am 9.11.1989 Rückkehr in die DDR, Mitglied in der Verfassungskommission des Runden Tisches und 1990 der ersten und letzten frei gewählten Volkskammer, 1990-2005 Mitglied des Bundestages, zunächst für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU, 1990 Aachener Friedenspreis, 1991 erfährt sie, dass ihr zweiter Ehemann, der Lyriker Knud Wollenberger, sie als IM Donald bespitzelt hatte, 1996 Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des Bürgerbüros für die Verfolgten der DDR-Diktatur, 2003 Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des Gedenkstättenvereins Stasigefängnis Hohenschönhausen, Landesvorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Stalinismus Berlin-Brandenburg, freischaffende Autorin.

Karl-Georg Wellmann, geb. 1952 in Berlin, Studium der Rechtswissenschaften in Berlin, Rechtsanwalt, seit 1997 auch Notar, 1981-85 Persönlicher Referent des Berliner Senators für Gesundheit und Soziales Ulf Fink, 2001-05 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, seit 2005 direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages des Wahlkreises Berlin-Steglitz-Zehlendorf, stellv. Sprecher für Außenpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Joachim Zeller, geb. 1952 in Oppeln, Studium der Slawistik an der Humboldt-Universität Berlin, 1977 - 92 wiss. Mitarbeiter der Universitätsbibliothek der HU, 1992-96 Stadtrat für Umwelt und Gesundheit im Bezirk Berlin-Mitte, 1996 Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, 2003/04 Vorsitzender der Berlin CDU, 2006 stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Wirtschaft im neuen Bezirk Berlin-Mitte-Tiergarten-Wedding, seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und dort Mitglied im Ausschuss für regionale Entwicklung und in der EU-Russland Delegation.

Seminarprogramm

Donnerstag, 9. Juli

Selbständige Anreise

11.00 UhrSammel-Transfer vom Flughafen Mailand Linate nach Cadenabbia

18.30 UhrAbendessen

20.00 UhrEinführung in das Seminar / Vorstellungsrunde

Mein deutsch-deutscher Weg

Freitag, 10. Juli

07.30 UhrFrühstück

09.00 Uhr 25. Jahre Deutsche Einheit - -Ein Glücksfall der Geschichte

Tagebuch der Friedlichen Revolution und Wiedervereinigung

Zeitzeugenberichte: Vera Lengsfeld, Joachim Zeller, Karl-Georg Wellmann

10.30 UhrKaffee

11.00 UhrZum Stand der deutschen Einheit – Erfolge und Probleme

Vera Lengsfeld, Joachim Zeller, Karl-Georg Wellmann

12.30 Uhr Mittagessen

15.00 UhrWanderung zur Kapelle St. Martin: zu Fuß in gemächlichem Schritt 2 Stunden (4,8 km, bergauf und bergab)

Oder: Besuch der Villa Carlotta mit Botanischem Garten (7 € Eintritt), Freizeit im Park der Villa la Collina (Swimming Pool), Spaziergang in der Umgebung

17.30 UhrDie Villa La Collina in Geschichte und Gegenwart

Heiner Enterich, Leiter des Hauses

18.30 UhrAbendessen

20.00 Uhr„Ich wollte frei sein. Die Mauer, die Stasi, die Revolution“

Lesung und Gespräch mit Vera Lengsfeld

Samstag, 11. Juli

07.30 UhrFrühstück

09.00 UhrEin Jahr nach der Wahl: Wie weiter in Europa?

Joachim Zeller MdEP, Karl-Georg Wellmann MdB

10.30 UhrKaffee

11.00 UhrEuropäische Krisen: Staatsverschuldung, EZB-Geldpolitik, Griechenland, Großbritannien

Joachim Zeller MdEP, Karl-Gerog Wellmann MdB

12.30 Uhr Mittagessen und Mittagspause

14.15 UhrAusflug über den Comer See nach Bellagio

Überfahrt mit dem Schiff (9,20 € p.P.)

18.00 UhrAbendessen

20.00 UhrEiszeit. Stehen wir vor einem neuen Kalten Krieg?

Zum Krieg in der Ukraine und seinen Folgen

Karl-Georg Wellmann MdB, Joachim Zeller MdEP

Sonntag, 12. Juli

07.30 UhrFrühstück

09.00 UhrPolitische Herausforderungen: Wie weiter in Deutschland und Europa?

Vera Lengsfeld, Karl-Georg Wellmann, Joachim Zeller

10.30 UhrKaffee, Zimmerräumen

11.00 UhrZur Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im In- und Ausland

Stephan Raabe, Landesbeauftragter für Brandenburg,

2004-11 Leiter der KAS in Polen und Belarus

12.00 UhrAdenauer Boccia

12.30 Uhr Mittagessen und Abreise (16.00 Uhr Transfer Mailand-Linate)

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Villa La Collina
Via Roma 11,
I-22011 Griante-Cadenabbia (CO)
Italien
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Vera Lengsfeld
    • Karl-Georg Wellmann MdB (Berlin)
      • stellv. Außenpolitischer Sprecher
        • Joachim Zeller MdEP (Berlin)

          Publikation

          Die Griechenland- und Euro-Krise verstehen: Chronologie – Ursachen – Wirkungen
          Jetzt lesen
          €-Krise und 25. Jahre Wiedervereinigung: Der Politische Salon der KAS-Brandenburg diskutierte politische Herausforderungen in Deutschland und Europa
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Stephan Georg Raabe

          Stephan Georg Raabe bild

          Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

          Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
          Vera Lengsfeld KAS
          Villa La Collina kas
          Cadenabbia - Natur KAS, Liebers
          Kapelle St. Martin KAS
          Prof. Dr. Georg Milbradt, Stephan Georg Raabe und Jörg Schönbohm (v.l.n.r.) KAS