Event

Das Judentum verstehen

Schöpferische Ruhe: Die Feier und Bedeutung des Schabbat/Ruhetages

Online-Vortrag mit musiklischer Begleitung. Der Teilnahme-Link für die Veranstaltung wird nach der Anmeldung zugesandt. Bitte beachten Sie, das wir eine begrenzte Teilnehmerzahl haben. Melden Sie sich deshalb ab, wenn Sie doch nicht teilnehmen können.

Details

Schabbat Arie Rosen
Die Feier des Schabbat

Der Schabbat oder Sabbat ist für religiöse Juden eine Zäsur im hektischen Ablauf der Woche. Der Mensch soll dabei zu sich und zu Gott zurückfinden. Alle Arbeit ruht, man verbringt Zeit mit der Familie, gestaltet die Mahlzeiten nach uralten Regeln. So wird der Tag zu einer Kraftquelle.

Arie Rosen, in Deutschland geboren und aufgewachsen, wanderte in seinem 15. Lebensjahr nach Israel aus, legte dort sein Abitur ab, absolvierte den Militärdienst und besuchte eine Jeschiwa, eine jüdische Tora-Hochschule. In seinem Vortrag gibt er einen authentischen Einblick in die Bräuche des wöchentlichen Ruhetages, den Schabbat.

Unterstützt wird er von Yedidia Toledano, einem chassidischen Musiker, der auf seine Weise die Freude am Schabbat zum Ausdruck bringt.

Unsere Veranstaltung findet per Zoom-Meeting statt. Die beiden Referenten sind live aus Jerusalem in Israel zugeschaltet.

Herzliche Einladung! Wir bitten um verbindliche Anmeldung.

 

Zu den Referenten:

Arie Rosen wurde am 12. November  1971 in Frankfurt am Main als Sohn jüdischer  Eltern geboren. Mit  15 Jahren wanderte er nach Israel aus und absolvierte sein Abitur 1990 in Jerusalem.  Nach dem Militärdienst  zog er in den religiösen Stadtteil „Kirjat Mosche“, wo er fünfzehn Jahre lang lebte. Er studierte Judaistik an der religiösen Hochschule „Machon Meir“.  Seit 2005 ist Arie Rosen Mitarbeiter in der Organisation "Kulturelle Begegnungen".  Er war an der Entwicklung des Schulprojekts „Schabbat-Sonntag-Ruhetag“ maßgeblich beteiligt und hält seit 2012 Vorträge in Schulen in Deutschland und vor Reisegruppen in Jerusalem. Arie Rosen ist verheiratet und hat drei Kinder.

Yedidia Toledano, 1981 in Haifa geboren, stammt aus einer orthodox jüdischen Familie. Er lernte in der Talmud Thora Schule „Torat Emet“ und später in Jerusalem und Gush Katif. Seit seiner Kindheit erlernte er das Gitarrenspielen und hatte eine große Zuneigung zur Chassidischen Musik. Heute lehrt er Musik an einer Grundschule und ist Nebenberuflich als Thoraschreiber tätig.

 

Programm

Toledano Foto.jpg Yedidia Toledano

Einführung

Musik:  lecha dodi

Vortrag:  Kiddush

Musik: Schalom Alechem/Haleluja

Fragen- und Anworten zum Schabbat und Judentum

Musik: Tischgebet/Kol Haolam

Schlussworte

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Digital auf Zoom

Referenten

  • Der Tora-Gelehrte Arie Rosen und der chassidische Musiker Jedidia Toledano aus Jeruslem
    Kontakt

    Stephan Georg Raabe

    Stephan Georg Raabe bild

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

    Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
    Arie Rosen, Tora-Gelehrter Arie Rosen