Gespräch

Dr. Wilhelm Wolf (1899 – 1948): Erster Vorsitzender der CDU Brandenburg

Zeitzeugengespräch mit der Tochter Maria von Pawelsz-Wolf

Zeitzeugengespräch mit der Tochter des ersten CDU Vorsitzenden in Brandenburg, der 1948 ums Leben kam oder gebracht wurde, in Kooperation mit Arche Potsdam, Bildungsinitiative in der Gemeinde St. Peter und Paul Potsdam

Details

„Er ist ermordet worden“

Erfahrungen in einem politischen Elternhaus 1945 -1950

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Adenauer-Stiftung,

Maria von Pawelsz-Wolf ist die Tochter von Wilhelm Wolf, dem Mitbegründer und ersten Landesvorsitzender der CDU Brandenburg sowie Vizepräsidenten des Landtages.

Auf dem CDU-Landesparteitag vom 7. bis 9. Mai 1948 sprach Wolf sich offen gegen das totalitäre Machtstreben der SED und die sich abzeichnende Teilung Deutschlands aus sowie für freie Wahlen und die Zusammenarbeit mit der CDU in West-Deutschland. Vier Tage darauf, am 13. Mai 1948, verunglückt Wilhelm Wolf unter mysteriösen Umständen bei einem Autounfall auf dem Weg nach Berlin und stirbt. Ein entgegenkommendes Auto soll den Chauffeur von Wilhelm Wolf geblendet haben. Nicht nur seine Tochter sagt: „Er ist schlicht ermordet worden.“

1950 flieht die Witwe Erika Wolf mit Maria und den beiden Brüdern von Potsdam nach West-Berlin. In der DDR ist es gefährlich für Christdemokraten, die sich weigern, „Blockflöten“ in der „Nationalen Front“ der SED zu werden.

Maria von Pawelsz-Wolf, war zu diesem Zeitpunkt elf Jahre alt.

In unserem Zeitzeugengespräch erzählt sie von ihren frühen Erfahrungen in einem politischen Elternhaus in Potsdam.

Herzliche Einladung!

Ihr

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Brandenburg

Einführung/Moderation

Rainer Roczen, Arche Potsdam

Stephan Raabe, Konrad-Adenauer-Stiftung

Zeitzeugengespräch

Maria von Pawelsz-Wolf

Geb. 1939, aufgewachsen in Potsdam, im Siegerland und in Detmold, Schneiderlehre in Düsseldorf, Studium der Betriebswirtschaft in Köln und Münster, Diplom-Kauffrau, Berufsschullehrerin in Hessen, seit 1999 wieder in Potsdam ansässig.

Diskussion

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Die Arche Potsdam
Am Bassin 2Pater Bruns Haus/Kleiner Saal,
14467 Potsdam
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Maria von Pawelsz-Wolf
    • Potsdam
      Kontakt

      Stephan Georg Raabe

      Stephan Georg Raabe bild

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

      Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
      Maria von Pawelsz-Wolf OR