Diskussion

Extremismus in Brandenburg

Gefahren erkennen, Demokratie stärken

Brandenburger Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Details

Die politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in Deutschland haben an Schärfe zugenommen. Schon einmal ist eine deutsche Republik zwischen den Extremen von rechts und links zerrieben worden: die vor 100 Jahren entstandene Weimarer Republik. Es folgte die dunkelste Zeit in Deutschland unter dem Nationalsozialismus und im Zweiten Weltkrieg mit dem Holocaust sowie die sozialistische Herrschaft im Osten Deutschlands bis 1989. Deshalb muss auch eine freiheitliche Demokratie wachsam sein und diejenige im Auge haben, die sie aufheben und zerstören wollen.

Wie steht es heute um den Extremismus in unserem Land? Der Verfassungsschutz in Brandenburg beobachtet sowohl den Rechts- wie den Linksextremismus, den Islamistischen- wie den Ausländerextremismus und Gruppen wie die „Reichsbürger“.

Welche Gefahren gehen von diesen Gruppen und Bewegungen für unsere Demokratie aus und wie zeigen sie sich konkret?
Sollte auch die AfD unter Beobachtung gestellt werden?

Über diese Fragen wollen wir informieren und mit Ihnen diskutieren.

Herzliche Einladung!
Ihr

Stephan Raabe

Landesbeauftragter für Brandenburg

Programm

Programm

Einführung

Stephan Raabe

Konrad-Adenauer-Stiftung


Vortrag

Frank Nürnberger

Leiter des Verfassungsschutzes Brandenburg


Kommentar

Björn Lakenmacher MdL


Diskussion


Empfang mit Getränken

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Le Manège
Am Neuen Markt 9 a/b,
14467 Potsdam
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Frank Nürnberger
    • Leiter des Verfasssungsschutzes in Brandenburg
  • Björn Lakenmacher MdL
    • Innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Brandenburg
Kontakt

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15