Diskussion

"Denglisch" - Notwendigkeit oder Dummdeutsch?

.

Details

Wer wollte es bestreiten: Ob in der Werbung, in den Medien oder in der Schule - überall häufen sich die sogenannten Angloamerikanismen. Längst haben auch diejenige Verständnisprobleme, die der englischen Sprache mächtig sind. In diesem Zusammenhang stellen sich noch weitere Fragen:

-Gefährdet "Denglisch" die Funktion der deutschen Sprache als Verständigungsmittel?

-Warum nimmt die Mehrheit der deutschen Bevölkerung diese Entwicklung widerstandslos hin, obwohl sie, laut vieler Umfragen, eigentlich dagegen ist?

-Warum stellen viele andere ihre Sprache zur Disposition?

-Welche Absicht verfolgen die "Macher" dieser Sprache?

Wir würden uns freuen, diese und andere Fragen mit Ihnen diskutieren zu dürfen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Seepavillon Donner, Bei der Alten Liebe 5, Cuxhaven

Referenten

  • Wolfgang Hildebrandt
    • Verein Deutsche Sprache e. V.
      Kontakt

      Reinhard Wessel

      Reinhard Wessel bild

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9