Publikationen

Länderberichte

Griechenland: fragile Stabilität

von Susanna Vogt, Jeroen Kohls

Ein gutes Jahr nach dem denkwürdigen griechischen Referendum über die Sparauflagen dauern die Wandlungen in der griechischen Parteienlandschaft an: die SYRIZA-ANEL-Koalition vollzieht weiterhin mit der Mehrheit ihrer Regierungsbeschlüsse in kleinen Schritten die Annäherung an die politische Realität. Derweil werden Nebenschauplätze von der Regierung zur ideologischen Profilierung benutzt. Und der griechischen Bevölkerung droht ein nächster Schub an finanziellen Belastungen, die in ihrer breiten Wirkung für weitere Frustration und Enttäuschung sorgen werden.

Länderberichte

Griechenland und der Brexit

von Susanna Vogt, Iakovos Dimitriou

Griechenlands Bande mit Großbritannien sind eng – und dies nicht nur in der verwandten Namensgebung der beiden Drohszenarien „Grexit“ und „Brexit“. Nach der gemeinhin als abgewendet wahrgenommenen Option des Grexit ist es nun das Vereinigte Königreich, das seine Drohung wahrgemacht hat – und die supranationale Gemeinschaft verlassen wird. In Griechenland löste diese Entwicklung gleichermaßen Erstaunen wie Unruhe aus. Grundlage bieten dafür die eigene, jüngste europapolitische Vergangenheit Griechenlands, die engen ökonomischen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Einzeltitel

Policy Paper: The Eastern Mediterranean in 2020

Scenarios and Policy Recommendations
This publication gathers the results of an experts' workshop on the central security policy challenges in the Eastern Mediterranean, co-organized by ELIAMEP and the Konrad-Adenauer-Stiftung Greece in Athens in autumn 2015.

Einzeltitel

KAS katoptron #04 - The Greek Pension Tragedy: A case of failure in Governance

Eine Analyse der griechischen Rentenreform von Dr. Platon Tinios, außerordentlicher Professor an der Universität von Piräus und Senior Fellow an der London School of Economics - auf Englisch

Einzeltitel

„Die Mehrzahl der Migranten und Flüchtlinge schenkt den Menschenschmugglern mehr Glauben“

Interview mit Susanna Vogt über die Lage der Flüchtlinge in Idomeni und auf Lesbos
Während die Situation in Idomeni angespannt ist und erst kürzlich wieder eskalierte, hat sich die Situation auf Lesbos ein wenig stabilisiert, berichtet Susanna Vogt. Sie leitet das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Athen und hat sich vor Ort einen Eindruck verschafft. Im Interview mit kas.de berichtet sie, wie gezielte Fehlinformationen die Lage der Flüchtlinge und Migranten verschlimmere – und warum Griechenland nichts dagegen unternehmen kann.

Einzeltitel

KAS katoptron #03 - Could the Cyprus issue be solved in 2016?

Eine Analyse der aktuellen Entwicklungen in der Zypernfrage von Dr. Ioannis N. Grigoriadis, außerordentlicher Professor/Jean-Monnet-Lehrstuhlinhaber an der Bilkent-Universität in Ankara und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Griechischen Stiftung für Europäische und Außenpolitik (ELIAMEP) - auf Englisch

Einzeltitel

Proteste in Griechenland

Steuer- und Rentenreform verlangt der Bevölkerung einiges ab
In Griechenland gehen die Proteste gegen eine neue Rentenreform sowie Steuererhöhungen weiter. Verschiedene Branchengruppen wie die Landwirte, Beschäftigte im öffentlichen Nahverkehr und Journalisten streiken diese Woche.

Einzeltitel

Jenseits der Absorption: Die Wirkung von EU-Strukturfonds in Griechenland

Publikation der KAS Griechenland in Zusammenarbeit mit der Hellenic University Association for European Studies

Länderberichte

Paradoxon: Griechenland zum Jahresende 2015

von Susanna Vogt, Jeroen Kohls

Der Weg zu politischer Stabilität ist noch nicht gefunden
Mit 2015 geht eines der sicherlich turbulentesten Jahre der inzwischen sechsjährigen, jüngeren Reformgeschichte Griechenlands zur Neige. Erst drei Monate sind nach den letzten Wahlen zum griechischen Parlament vergangen. In Politik und Medien ist es um das Land ruhiger geworden. Es ist das Thema Flucht und Migration, das Griechenland wieder auf die europäische Tagesordnung bringt: hier sieht sich das Land vor neue Aufgaben und Anforderungen aus den übrigen EU-Mitgliedstaaten gestellt. Doch auch den Weg zu politischer Stabilität hat Griechenland noch nicht gefunden.

Einzeltitel

Ελληνικές εκλογές της 20ης Σεπτεμβρίου 2015

Αναλύοντας το αποτέλεσμα
Μία δημοσίευση του Ιδρύματος Konrad Adenauer και του Κέντρου Διεθνούς και Ευρωπαϊκής Πολιτικής Οικονομίας και Διακυβέρνησης(ΚεΔΕΠΟΔ) του Πανεπιστημίου Πελοποννήσου
Zeige 21 - 30 von 56 Ergebnissen.